Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Diözesanverband Münster

Bischof Genn zu Besuch bei der Diözesanleitung

Münster. Mit Bischof Dr. Felix Genn traf sich die Diözesanleitung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Schwerpunkte waren unter anderem der Schutz des arbeitsfreien Sonntags und die Situation in der Pflege. Die KAB-Verantwortlichen stellten ihre Sonntagsaktion „Ohne Sonntag fehlt uns was“ vor, bei der auf großen, von vielen Menschen gestalteten Picknickdecken zu lesen war, was Menschen an ihrem Sonntag mögen.
Mit dem neuen KAB-Schwerpunkt „Wertvoll arbeiten – menschenwürdig statt prekär“ will der Sozialverband noch deutlicher machen, worum es ihm in seiner Arbeit geht, erklärte Diözesansekretär Hermann Hölscheidt. Die KAB nähme dabei die Menschen in den Blick, so Hölscheidt weiter, die auch durch die Pandemie am Rande der Ausbeutung arbeiten wie etwa Beschäftigte in der Liefer-Branche.
Auch Bischof Felix sorgt sich darum, dass Menschen als Verlierer der Corona-Pandemie, wie Beschäftigte in der Gastronomie, zunehmend aus dem Blick der Öffentlichkeit geraten. Er dankte der KAB dafür, dass sie sich genau für jene einsetzt und die Missstände anprangert und sich für nachhaltige Verbesserungen stark macht.

Der besondere Dank des Bischofs galt an diesem Abend der Diözesanvorsitzenden Brigitte Lehmann aus Walbeck und dem stellvertretenden Vorsitzenden Bernhard Kemper aus Oelde, die im September aus der Diözesanleitung ausscheiden werden. Er würdigte ihr Engagement für den Verband und für die Arbeitnehmer*innen. Er habe all die Jahre gesehen, so Genn, wie sie ihr Ehrenamt immer mit Freude und hohem Einsatz ausgefüllt haben. Mit dem Wunsch: „Vergelt`s Gott“ verabschiedete er sich von Lehmann und Kemper.

Text: KAB
Foto: Monika Thies

 

KAB trifft Bischof Dr. Felix Genn (v. li.): Michael Prinz, Hermann Hölscheidt, Brigitte Lehmann, Bischof Dr. Felix Genn, Bernhard Kemper und Elisabeth Hönig.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Münster
Schillerstraße 44 b
48155 Münster
Tel.: 0251 60976-10
Fax: 0251 60976-53
Mail: kontakt@kab-muenster.de

Förderverein

Gerechtigkeit fördern – Solidarität leben – Beteiligung ermöglichen. Spenden Sie an den Förderverein der KAB e.V.

Mitglied werden

KAB - Tritt ein!