Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Diözesanverband Münster

„Acht Stunden sind genug.“

KAB Münster kritisiert bayrische Arbeitszeit-Vorschläge.

Münster. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster sieht mit Sorge, dass es immer wieder – wie jetzt in Bayern erneut geschehen – Vorstöße von verantwortlichen Politiker*innen gibt, die gesetzlich festgelegten Höchstarbeitszeiten zu unterhöhlen. „Dies geschieht immer wieder unter dem Deckmantel von sogenannten neuen Ideen gegen den Fachkräftemangel“, kritisiert Wolfgang Kollek, Diözesanvorsitzender der KAB Münster.

Die Pläne von Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Ulrike Scharf seien ein direkter Angriff auf das bundesdeutsche Arbeitszeitgesetz, so Kollek weiter. Die CSU-Politikerin will die tägliche Arbeitszeit von maximal zehn Stunden aushebeln. Die KAB wirft der Ministerin unverantwortliche Klientelpolitik auf Kosten der Gesundheit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vor.

Das deutsche Arbeitszeitgesetz schreibt zwischen Arbeitsende und Arbeitsbeginn eine Erholungsphase von elf Stunden vor. Dennoch kann jetzt schon die zulässige Höchstarbeitszeit von acht Stunden pro Tag auf maximal zehn Stunden erweitert werden. Als Hohn bezeichnet Wolfgang Kollek die Begründung von Ministerin Scharf, so mehr Flexibilität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. „Berufstätige Eltern haben heutzutage ein knappes Zeitbudget. Mit angeblich mehr Flexibilität und mehr Arbeitsstunden pro Tag werden Väter und Mütter noch weniger gemeinsame Zeit mit den Kindern haben“, protestiert Wolfgang Kollek und weiter: „Acht Stunden sind genug!“. Die Ausdehnung der Arbeitszeit sei weniger wie ein Ankommen im 21. Jahrhundert, sondern mehr ein Rückschritt ins 19. Jahrhundert.

Die KAB im Bistum Münster fordert die nordrhein-westfälische Landesregierung auf, sich deutlich von der Forderung der bayerischen Sozialministerin zu distanzieren.


Text: KAB
Foto: Willi Heidelbach/pixabay.com
05.12.2022

 

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

Adresse

KAB Diözesanverband Münster
Schillerstraße 44 b
48155 Münster
Tel.: 0251 60976-0
Fax: 0251 60976-53
Mail: kontakt@kab-muenster.de