DIÖZESANVERBAND

Würdige Arbeit

Menschenwürdige Arbeit und fairer Lohn für alle Beschäftigten – in der Fleischindustrie, der Pflege und überall...


„Die Fleischindustrie war der Anfang.“

„Die Fleischindustrie war der Anfang.“

Bezirk Coesfeld. Zu einem intensiven Austausch mit Pfarrer Peter Kossen, KAB-Vorstandsmitglied und Aktivist für die Rechte von Arbeitsmigranten*innen, traf sich der KAB Bezirksvorstand Coesfeld virtuell. Anlass waren die jüngsten Vorfälle rund um die Fleischindustrie in Coesfeld. > MEHR ERFAHREN

KAB und Kossen begrüßen schärfere Regelungen für Fleischbranche

KAB und Kossen begrüßen schärfere Regelungen für Fleischbranche

Münster. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster und Sozialpfarrer Peter Kossen aus Lengerich begrüßen die Beschlüsse des Bundeskabinetts, die Arbeitsschutzvorschriften in der Fleischindustrie deutlich zu verschärfen und Werkverträge ab 2021 generell zu verbieten. > MEHR ERFAHREN

Online-PETITION für „24-Stunden-Kräfte“.

Online-PETITION für „24-Stunden-Kräfte“.

Aachen. Wegen des Covid-19-Ausbruchs in der fleischverarbeitenden Industrie geraten nun die prekären Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Wanderarbeiter*innen in dieser Branche in den Blick der Öffentlichkeit. Nur peripher rückt die Situation der „24-Stunden-Betreuungskräfte“ in der häuslichen Pflege in den Blick. > MEHR ERFAHREN

Werkverträge in der Fleischbranche stoppen

Werkverträge in der Fleischbranche stoppen

Dülmen. Als eine Art „Brennglas“ bezeichnet Janbernd Lütke Brintrup, stellvertretender KAB-Bezirksvorsitzender aus Lüdinghausen, die derzeitige Corona-Krise. Es träten deutlich zu Tage, was in der Arbeitswelt schon lange im Argen liegt... > MEHR ERFAHREN

KAB kritisiert Ausbeutung am Niederrhein.

KAB kritisiert Ausbeutung am Niederrhein.

Niederrhein. Die KAB am Niederrhein teilt die Sorge von Prälat Peter Kossen, Sozialpfarrer und KAB-Diözesanvorstandsmitglied, dass vor allem Arbeitsmigranten*innen in vielen Branchen Infektionen schutzlos, am Arbeitsplatz und in den Gemeinschaftsunterkünften, ausgesetzt sind, wenn Politik und Arbeitgeber*innen nicht unverzüglich handeln. > MEHR ERFAHREN

Sozialpfarrer fordert: Arbeitsmigranten*innen besser schützen.

Sozialpfarrer fordert: Arbeitsmigranten*innen besser schützen.

Coesfeld. Mit Bestürzung reagieren Sozialpfarrer Peter Kossen und die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Bezirksverband Coesfeld auf die Cov19-Infektionen in einer Coesfelder Großschlachterei. > MEHR ERFAHREN

Tag der Arbeit - 1. Mai 2020

Tag der Arbeit - 1. Mai 2020

Bistum Münster. Die Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen und besserer Bezahlung für alle systemrelevanten Berufe steht im Focus der Video-Botschaft der KAB im Bistum Münster zum 1. Mai 2020. KAB-Rechtssekretär Benedikt Kemper betont, es gehe um gute Arbeit für jene, die jetzt Staat und Gesellschaft aufrecht erhalten. > MEHR ERFAHREN

Dringend: Schutzmaßnahmen für Arbeitsmigranten.

Dringend: Schutzmaßnahmen für Arbeitsmigranten.

In einem gemeinsamen Appell fordert ein breites Bündnis von Verbänden, Arbeitnehmervertreter*innen, Gewerkschafter*innen, Migranten-Berater*innen und Menschenrechtler*innen dringend die Politik, Behörden und die Wirtschaft auf, unverzüglich wirksame Schutzmaßnahmen anzuordnen und durchzusetzen... > MEHR ERFAHREN

Kossen warnt vor Corona-Infizierungen bei Arbeitsmigranten

Kossen warnt vor Corona-Infizierungen bei Arbeitsmigranten

Bistum Münster. Vor einer massenweisen Corona-Infizierung von osteuropäischen Arbeitsmigranten warnt Sozialpfarrer und KAB-Vorstandmitglied Peter Kossen. Fast vier Millionen Menschen aus Ost- und Südost-Europa leben hier in Deutschland. > MEHR ERFAHREN

KAB-Büro eingeschränkt zugänglich.

Besuche und Beratungen in einem der drei Büros der KAB im Bistum Münster sind für Publikum nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Sie erreichen die Büros in Münster, Dülmen und Wesel telefonisch von Montag bis Freitag von 09:30 – 13:00 Uhr.

Veranstaltungen abgesagt.

Die KAB im Bistum Münster sagt alle Präsenzveranstaltungen bis auf Weiteres ab. Neue Infos hier: www.kab-muenster.de und www.kab-bildungswerk.de.

Bestellung Newsletter
„Was bleibt?“ – Gruppenarbeit nach dem Shutdown

Münster. Das Leben der Vereine und Gruppen lag in den vergangenen Montane nahezu...
> MEHR LESEN

KAB und Kossen begrüßen schärfere Regelungen für Fleischbranche

Münster. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster und...
> MEHR LESEN

Online-PETITION für „24-Stunden-Kräfte“.

Aachen. Wegen des Covid-19-Ausbruchs in der fleischverarbeitenden Industrie...
> MEHR LESEN

Werkverträge in der Fleischbranche stoppen

Dülmen. Als eine Art „Brennglas“ bezeichnet Janbernd Lütke Brintrup,...
> MEHR LESEN