DIÖZESANVERBAND

Fastenimpuls: „Singt ihm ein neues Lied, greift voll in die Saiten und jubelt laut (PS33,3)“

 GL 533 „Lasst uns erfreuen herzlich sehr“

Dieses Lied drückt einfach Osterfreude aus. Halleluja.

Aber viele, auch ich, verbinden mit dem Lied noch etwas.
Die Folge Mr. Bean in der Kirche.
Mr. Bean geht in die Kirche und im Laufe des Gottesdienstes wird dieses Lied gesungen.
Er singt dieses Halleluja so inbrünstig und voller Freude, tanzt sogar, dass ich immer bei diesen Lied lächeln und an diese Sketch-Szene denken muss.

Für mich ist diese Verbindung zu Mr. Bean aber nicht störend, oder hält mich von der Andacht ab.
Diese Verbindung unterstützt mich der wahren Osterfreude nahe zu kommen.
Osterfreude ist für mich eine befreiende Freude, die mich meine alltäglichen Sorgen vergessen lassen.

Wir wünschen Ihnen ein befreiendes Halleluja für die kommende Zeit und würden uns freuen, wenn wir uns zu den Adventsimpulsen wiedersehen würden!

Für das Team der Fastenimpulse
Patrick Mikolajczyk



Foto: Detlef Völkering
24.04.2019

 


Unter folgenden Link können Sie sich das Lied anhören und ansehen:
www.youtube.com/watch?v=3MjImV01InU

 

 

 


„Handeln“ - Textsammlung zum Sozialpolitischen Abendgebet 2019 erschienen.

Münster. Schlicht und einfach „Handeln“ heißt das diesjährige „Sozialpolitische Abendgebet“ für die Fastenzeit. Die Gebetssammlung kann auf www.kab-muenster.de ab sofort heruntergeladen werden und ist als Broschüre kostenlos in den KAB-Regionalbüros Münster, Wesel und Dülmen und im KAB-Büro des Landesverbandes Oldenburg erhältlich. Traditionell wird das Sozialpolitische Abendgebet am Gründonnerstag in vielen Gemeinden und Gruppen gebetet.

In diesem Jahr steht das Sozialpolitische Abendgebet unter dem Thema „Handeln“. Dem Autorenteam um KAB-Diözesanpräses Michael Prinz geht es darum, Menschen zum Handeln zu ermutigen. „Wir werden die Welt dann zum Guten verändern, wenn wir gemeinsam anpacken und handeln“, erklärt Prinz. Dabei haben die Autoren und Autorinnen nicht nur die großen, umwälzenden Veränderungen im Blick. „Kleine Schritte“, sagt Prinz weiter „die verändern uns selbst, unser Umfeld und schließlich die Welt“. Diese Auffassung nehme das Sozialpolitische Abendgebet zum Ausgangspunkt. Im gemeinsamen Gebet sollen die Menschen einander bestärken, diese kleinen Schritte zu wagen, ist das Anliegen der Herausgeber*innen.

In „Handeln“ sind Texte, Besinnungs-Fragen, Gebete und Lieder zusammengestellt, die für Gottesdienste, Andachten oder eine Gebetsstunde am Gründonnerstag und in der Fastenzeit genutzt werden können.

Herausgeber sind die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), die Christliche Arbeiterjugend (CAJ) und die Junge Gemeinschaft (JG). Im ersten Abschnitt „Gebrauchsanweisung“ empfehlen die Herausgeber*innen gut auszuwählen, „weniger ist oft mehr“, schreiben sie. Und sie empfehlen auch „Mut zur Stille“, um den ausgewählten Texten genug Raum zu geben.

Im Redaktionsteam 2019 sind Pfr. Michael Prinz, Regina Roßhoff, Christoph Schacht, Theresia Wagner-Richter (alle KAB), Torsten Oster (CAJ) und Ute Hachmann (JG).

Das Sozialpolitische Abendgebet 2019 ist als Broschüre ab Montag, 11. März 2019 in den KAB-Regionalbüros erhältlich.


Text: KAB
Foto: Rainer Sturm, pixelio.de
05.03.2019


Willkommen in unserer Virtuellen Kapelle!

Liebe Mitbetende in unserer Virtuellen Kapelle!

Im November 2017 fand der Diözesantag unserer KAB in Heiden statt. Dabei wurde auch ein neues Schwerpunktthema beschlossen: ARBEIT. MACHT. SINN. – Arbeit 4.0

Beten Sie mit den Gebetsanregungen der KAB zu aktuellen Themen und Fragen der Gesellschaft ...

    Weitere Gebetsanregungen finden Sie hier im Archiv sowie Gebete, Lieder und Texte im Downloadbereich.



    Bestellung Newsletter
    1. Mai 2019: Menschenwürde für die Arbeitswelt

    Münster/Köln. Mehr Einsatz für Menschenwürde, Mitbestimmung und Nachhaltigkeit...
    > MEHR LESEN

    Ein Gruß zu Ostern 2019

    Münster. Die Frauen gehen zum Grab, sie haben die wohlriechenden Salben dabei, mit...
    > MEHR LESEN

    THEMA JUGEND erschienen: Missbrauch in Kirche

    Spätestens seit der Veröffentlichung der Ergebnisse des Forschungsprojekts „Sexueller...
    > MEHR LESEN

    „Geld macht nicht glücklich, aber es schadet auch nicht!“

    Münster. Die „Generation A“ saß dicht gedrängt im großen Saal des...
    > MEHR LESEN