DIÖZESANVERBAND

7. Tipp: Es war einmal ein Regenschirm …

7. Tipp: Es war einmal ein Regenschirm …

Upcycling ist, wenn etwas überraschend Neues aus etwas Altem entsteht – wie etwa, wenn ein Regenschirm nun als Tischdecke den Gartentisch ziert. Upcycling ist besonders gefragt, wenn alte Gegenstände eine Geschichte haben oder das Herz an ihnen hängt.

Im Regenschirm steckte so eine Geschichte: Eine Münsteranerin hatte den Schirm von ihrer in New York lebenden Tochter geschenkt bekommen. Zuhause in Münster ging das Geschenk kaputt. Aber diese schöne New York-Erinnerung wegwerfen, das wollte die Besitzerin nicht. Zusammen mit ihrer Freundin und Hobbyschneiderin Notburga Wöstmann überlegte sie, was aus dem Schirm werden könnten.

Der Schirm ist rund, der Gartentisch auch – also war bald eine Idee gefunden. Es habe nur länger gedauert, erzählt Notburga Wöstmann, bis sie heraus geknobelt habe, wie man einen Schirm zur Tischdecke umarbeiten kann. Und dann sei es letztlich ganz einfach gewesen:

Alle „Tortenstücke“ der Schirmbespannung auftrennen, neu berechnen und in der Runde wieder zusammennähen. Eine Regenschirm-Tischdecke verträgt logischerweise auch Regen – also ideal für den Garten im nächsten Frühjahr!

Nebenbei entdeckte Notburga Wöstmann, dass man aus den Schirmbespannung noch viel mehr nützliche Dinge wie Handyhüllen oder kleine Taschen nähen kann. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagt sie. „Man muss nicht immer alles wegschmeißen.“


Text: Notburga Wöstmann/Heike Honauer
Foto: Notburga Wöstmann, Münster
07.11.2019

Bestellung Newsletter
Sticken für Gleichberechtigung

Münster. „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, „Gleichberechtigung jetzt“, „Eine...
> MEHR LESEN

Adventsimpulse 2019 – Den Hirten folgen.

Münster. „Den Hirten folgen“ sind die diesjährigen Adventsimpulse überschrieben,...
> MEHR LESEN

Teilzeitkräfte erhalten erhöhten Feiertagszuschlag

Münster. Die Frage nach den Zuschlägen ist oft ein Streitpunkt zwischen...
> MEHR LESEN

Pflege-Petition!

Rottenburg-Stuttgart. In der Pflege ist es noch immer erlaubt, 12 Tage...
> MEHR LESEN