DIÖZESANVERBAND

Lebensmittel retten!

„Ich versuche mein Leben nachhaltiger zu gestalten, in dem ich etwas gegen Lebensmittelverschwendung tue. Ich kaufe meist saisonal und regional ein und versuche in den passenden Mengen einzukaufen. Trotzdem, es gibt immer Reste, die ich selbst nicht mehr nutzen kann. Die Reste der Geburtstagstorte oder ein Essen, welches man neu ausprobiert hat, aber einem nicht schmeckt oder einfach Lebensmittel, die man nicht in kleinen Mengen kaufen kann.

Es gibt im Internet Plattformen (z. B. bei Facebook die Gruppe „Foodsharing Münster“) auf denen sich Menschen austauschen und Lebensmittel anbieten. Wenn ich zum Beispiel eine halbe Torte übrig habe, fotografiere ich sie, lade das Foto auf der Plattform hoch und gebe meinen Stadtteil ein. Dann kann sich jeder bei mir melden, der die Torte gerne noch essen möchte und die Möglichkeiten hat, sie auch abzuholen. Genauso kann ich mich dort melden, wenn ich gerne Lebensmittel bei jemandem abholen möchte.

Es gibt noch eine Variante, Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen.

Man kann sich auf der Homepage „foodsharing.de“ als „Foodsaver“ (Lebensmittelretter) anmelden.

Foodsaver gehen zu verabredeten Zeiten in beteiligte Läden und holen dort Lebensmittel ab, die der Laden sonst wegwerfen würde. Solche Lebensmittel sind vor allem Obst, Gemüse und Backwaren des Tages/Vortages, aber auch Waren, die über das Mindeshaltbarkeitsdatum (MHD) sind.

Manche meiner Freunde holen selbst Lebensmittel in den Läden ab. Ich helfe dann, diese Lebensmittel zu verbrauchen. Gerade Backwaren sind oft mehr, als Einzelpersonen oder WGs in einer normalen Zeit verbrauchen können.“


Text: Mirjam Harhues
Foto: Elisabeth Hönig
18.04.2019

KAB-Büro eingeschränkt zugänglich.

Besuche und Beratungen in einem der drei Büros der KAB im Bistum Münster sind für Publikum nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Sie erreichen die Büros in Münster, Dülmen und Wesel telefonisch von Montag bis Freitag von 09:30 – 13:00 Uhr.

Veranstaltungen abgesagt.

Die KAB im Bistum Münster sagt alle Präsenzveranstaltungen bis auf Weiteres ab. Neue Infos hier: www.kab-muenster.de und www.kab-bildungswerk.de.

Bestellung Newsletter
Offener Brief an den Ministerpräsidenten.

Haltern am See. Mit einem gemeinsamen offenen Brief wenden sich die katholische...
> MEHR LESEN

„Was bleibt?“ – Gruppenarbeit nach dem Shutdown

Münster. Das Leben der Vereine und Gruppen lag in den vergangenen Montane nahezu...
> MEHR LESEN

Virtuelle Kapelle

Die Zeichen der Zeit in Zeiten der Corona-Krise erkennen bedeutet, den Blick von dieser...
> MEHR LESEN

KAB und Kossen begrüßen schärfere Regelungen für Fleischbranche

Münster. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster und...
> MEHR LESEN