DIÖZESANVERBAND

Für ein christliches Miteinander in der Arbeitswelt!

Hannover. Am 29. Februar 2020 geht es los – dann startet die KAB ihre Kampagne „Für ein christliches Miteinander in der Arbeitswelt!“. Um eine starke Stimme in der Arbeitswelt zu bleiben, braucht es Mitglieder. Deshalb macht die KAB aufmerksam auf zentrale Themen der Gerechtigkeit und verknüpft diese mit der Werbung von neuen Mitgliedern.

Hier trifft man die KAB am 29. Februar 2020:
In Münster, in Borken und in Cloppenburg wirbt die KAB an insgesamt fünf Ständen in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen für eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns.

Borken
10:00 - 12:00 Uhr, Stand am Kornmarkt (am Brunnen) und am Marktplatz (Wochenmarkt)

Münster
11:00 - 13:00 Uhr, Fußgängerzone

Cloppenburg
11:00 - 13:00 Uhr, Fußgängerzone

Zur 3. Werber*innenschulung am vergangenen Wochenende (08.02.2020) kamen, vorwiegend aus dem norddeutschen Raum, hochmotivierte KABler*innen, die sich für die Mitgliederwerbekampagne stark gemacht haben. Die KAB Münster war mit sechs Teilnehmer*innen nach Hannover gefahren und hatte sichtlich viel Spaß beim Üben. Dabei ging es nicht nur darum, Menschen in Werbegesprächen von der KAB zu überzeugen, sondern auch darum, deutlich zu benennen, wie eine sozial gerechte Arbeitswelt und Politik aussehen muss. Eine Forderung ist den derzeit gültigen Mindestlohn deutlich auf über 13 Euro zu erhöhen. Damit wird die KAB am 29. Februar 2020 auf die Straße gehen und gleichzeitig den Startschuss für ihre Werbekampagne „Für ein christliches Miteinander in der Arbeitswelt!“ geben.

Alle Infos zur KAB-Werbekampagne hier: www.kab.de


Text: Heike Honauer
Foto: Matthias Rabbe, KAB Deutschlands
11.02.2020

KAB-Büro eingeschränkt zugänglich.

Besuche und Beratungen in einem der drei Büros der KAB im Bistum Münster sind für Publikum nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Sie erreichen die Büros in Münster, Dülmen und Wesel telefonisch von Montag bis Freitag von 09:30 – 13:00 Uhr.

Unsere Veranstaltungen 2020

Aufgrund der Corona-Virus-Pandemie prüfen wir jede Veranstaltung der KAB und des KAB-Bildungswerkes im Bistum Münster auf ihre Durchführbarkeit. Bitte informieren Sie sich in den zuständigen Regionalbüros und dem Diözesanbüro.

Bestellung Newsletter
KAB gegen Sonntagsöffnungen

Köln/Münster. Den gegenwärtigen Überlegungen von NRW-Wirtschaftsminister Andreas...
> MEHR LESEN

Mindestlohn bleibt Armutsfalle

Köln/Münster. „Die Mindestlohnerhöhung um 15 Cent zum 1. Januar 2021 und die...
> MEHR LESEN

„Handeln für die Schöpfung“ – Erste Online-Sommerakademie der KAB.

Münster. Kräuter bestimmen, mit einem Staatssekretär aus dem Umweltministerium...
> MEHR LESEN

Sommergruß 2020: „Hinaus ins Weite“

„Du führst mich hinaus ins Weite. Du machst meine Finsternis hell.“ (Psalm 18,29)> MEHR LESEN