DIÖZESANVERBAND

MISEREOR: Online-Spende statt Kollekten

MISEREOR: Online-Spende statt Kollekten

Keine Gottesdienste, keine Kollekten – diese derzeitige Situation, die aus den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus entstanden ist, wirkt sich auch auf die Arbeit der großen Hilfswerke dramatisch aus. So wäre dem Bischöflichen Hilfswerk Misereor die Kollekte aus katholischen Gottesdiensten bundesweit am fünften Fastensonntag, 29. März, zugute gekommen. > MEHR ERFAHREN


Gruß des KAB-Diözesanpräses: Die Kerze im Fenster...

Gruß des KAB-Diözesanpräses: Die Kerze im Fenster...

Die Kerze im Fenster und die Rolle Toilettenpapier - Zwei Bilder, die mir zurzeit nicht aus dem Kopf gehen. Die Kerze im Fenster ist das Symbol in der Nachbarschaft: „Ich denke an dich!“ Sie ist heute zudem der Hinweis: „Wenn du Hilfe brauchst, melde dich bei mir!“ Die Kerze im Fenster ist das Symbol für die Mitmenschlichkeit in diesen schweren Zeiten. > MEHR ERFAHREN


Kossen warnt vor Corona-Infizierungen bei Arbeitsmigranten

Kossen warnt vor Corona-Infizierungen bei Arbeitsmigranten

Bistum Münster. Vor einer massenweisen Corona-Infizierung von osteuropäischen Arbeitsmigranten warnt Sozialpfarrer und KAB-Vorstandmitglied Peter Kossen. Fast vier Millionen Menschen aus Ost- und Südost-Europa leben hier in Deutschland. „Aufgrund vielfach unmenschlich harter Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie, in Ausstallkolonnen oder als Paketzusteller und im Hinblick auf äußerst prekäre Wohnverhältnisse muss mit einer Vielzahl schwerer und tödlicher Verläufe der Corona-Erkrankung bei den Arbeitern und Arbeiterinnen in diesen Branchen gerechnet werden“, befürchtet Kossen. > MEHR ERFAHREN


Solidarität jetzt! Aufruf der KAB.

Liebe Frauen und Männer der KAB,
in den letzten Tagen haben sich die Ergebnisse aufgrund der Corona-Pandemie bei uns, in Europa und weltweit überschlagen. Stündlich gibt es neue Meldungen. Schulen, Kitas, öffentliche und private Einrichtungen sind geschlossen, Veranstaltungen werden abgesagt, soziale Kontakte müssen auf ein Minimum reduziert werden… Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation, von der heute niemand sagen kann, wie lange sie andauern wird. Wir werden einen langen Atem haben müssen. Deshalb gilt: Wir leben Solidarität! > MEHR ERFAHREN

KAB schließt Büros für Publikumsverkehr.

Die KAB im Bistum Münster schließt bis auf weiteres ihre drei Bürostandorte in Münster, Dülmen und Wesel für den Publikumsverkehr. Dies gilt auch für persönliche Beratungen für KAB-Mitglieder in Bezug auf Arbeits- und Sozialrecht.

Veranstaltungen abgesagt.

Die KAB im Bistum Münster sagt ab sofort alle Veranstaltungen, Seminare und Treffen bis 19.04.2020 ab. Sollten weitere Veranstaltungen über diesen Tag hinaus abgesagt werden, gibt der Sozialverband dies auf www.kab-muenster.de und www.kab-bildungswerk.de bekannt.

Bestellung Newsletter
MISEREOR: Online-Spende statt Kollekten

Münster. Keine Gottesdienste, keine Kollekten – diese derzeitige Situation, die...
> MEHR LESEN

Gruß des KAB-Diözesanpräses: Die Kerze im Fenster...

Die Kerze im Fenster und die Rolle Toilettenpapier - Zwei Bilder, die mir zurzeit nicht...
> MEHR LESEN

Kossen warnt vor Corona-Infizierungen bei Arbeitsmigranten

Bistum Münster. Vor einer massenweisen Corona-Infizierung von osteuropäischen...
> MEHR LESEN

Solidarität jetzt! Aufruf der KAB.

Liebe Frauen und Männer der KAB,

in den letzten Tagen haben sich die...
> MEHR LESEN