Aktuelle Nachrichten

Die Arbeits-Welt ins Gebet nehmen.


Münster. Eine Gebetsanregung, die mit „Schluss mit leise!“ überschrieben ist – geht das? Darf das? Es muss, sagt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster. KAB-Diözesanpräses Michael Prinz und sein Team haben Gebete und Texte zusammengestellt, die die Menschenwürde am Arbeitsplatz in den Mittelpunkt stellen und ins Gebet nehmen. „Schluss mit leise“ ist dabei programmatisch: „Wenn Arbeits- und Lebensbedingungen in der Fleischindustrie skandalös und beschämend sind“, so Pfarrer Prinz „und wenn Berufe wie Altenpfleger*innen, LKW-Fahrer*innen oder Verkäufer*innen nun hochgeschätzt und weiter schlecht bezahlt werden, dann dürfen Christen und Christinnen nicht schweigen.“

Der KAB-Präses verweist auf die Prinzipien der katholischen Soziallehre. Die Soziallehre formulierte im 19. Jahrhundert, was heute noch gültig sei: der unbedingte Schutz der Arbeiter*innen vor Ausbeutung, die Wahrung der Menschenwürde aller Beschäftigten und die Solidarität der Stärkeren mit den Schwächeren.

In diesem Sinne fordert die neue Gebetsanregung der KAB Münster alle auf, „die Stimme zu erheben und“, so die Autoren, „laut statt leise, deutlich statt diplomatisch“ die Welt ins Gebet zu nehmen.

In der aktuellen Gebetsanregung sind Bibelstellen, Gebete, Fürbitten und Liederhinweise zusammengestellt. Jeden Monat gibt die KAB Gebetsanregungen zu aktuellen Themen und Fragen heraus. Jetzt im Sommer gibt es die Gebetsanregung als „Doppelausgabe“ für August und September. Sie stehen zum Downloaden in der „Virtuellen Kapelle“ auf www.kab-muenster.de bereit.


Text: Heike Honauer
Foto: Monika Thies
04.08.2020


KAB-Büro eingeschränkt zugänglich.

Besuche und Beratungen in einem der Büros der KAB im Bistum Münster sind für Publikum nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Sie erreichen die Büros in Münster, Dülmen, Wesel und Vechta telefonisch von Montag bis Freitag zu den üblichen Bürozeiten.

Unsere Veranstaltungen 2020

Aufgrund der Corona-Virus-Pandemie prüfen wir jede Veranstaltung der KAB und des KAB-Bildungswerkes im Bistum Münster auf ihre Durchführbarkeit. Bitte informieren Sie sich in den zuständigen Regionalbüros und dem Diözesanbüro.

Bestellung Newsletter
Tariflohn statt Lohndumping!

Münster. Der offenkundige Missbrauch von Arbeitsverträgen...
> MEHR LESEN

„222.222 für ein Lieferkettengesetz“

Berlin. Mehr als 222.222 Menschen fordern von Bundeskanzlerin Angela Merkel die...
> MEHR LESEN

Gemeinschaft trotzt der Krise.

Hopsten. „Gemeinsam auf dem Weg“ waren 86 Teilnehmer*innen bei der ersten...
> MEHR LESEN

KAB-Projekt erhält Sonderpreis.

Münster. Mit einem Sonderpreis für ehrenamtliches Engagement wurden in diesem Jahr...
> MEHR LESEN