Aktuelle Nachrichten

Trotzdem: Gemeinsam auf dem Weg! - Bezirkswallfahrt nach Hopsten wird vorbereitet


Kreis Steinfurt. Traditionell findet Ende August/Anfang September die Bezirkswallfahrt der KAB Nordmünsterland zum „Gnadenbild der Heiligen Mutter Anna“ statt. So auch dieses Jahr, trotz Corona-Pandemie.

„Wir haben in sehr engem Austausch mit dem Hopstener Pfarrer Christoph Klöpper die Möglichkeiten zur Durchführung unserer Wallfahrt diskutiert. Nun haben wir eine Lösung gefunden, wie wir unter Corona-Bedingungen wenigstens einen Gottesdienst miteinander feiern können.“, so teilt Regionalsekretär Josef Mersch mit. „Die praktische Umsetzung orientiert sich an der seit Wochen in der örtlichen Pfarrgemeinde geübten Praxis zur Durchführung eines Sonntags-Gottesdienstes auf dem Kapellenplatz.“, so Mersch weiter.

Die Wallfahrt findet statt am Sonntag, den 30. August 2020. Der Gottesdienst beginnt um 14:00 Uhr auf dem Wallfahrtsplatz in Hopsten-Breischen. Als Thema für den Gottesdienst wurde gewählt: „Trotzdem: Gemeinsam auf dem Weg“.

Allerdings gibt es auf Grund der Corona-Lage Verhaltensvorgaben und Einschränkungen. Diese sind:

  1. Grundsätzlich gilt: Die allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregelungen sind einzuhalten, ein Mundschutz ist zu tragen.
  2. Die Teilnehmendenzahl ist auf 150 Personen begrenzt. Eine namentliche Voranmeldung ist erforderlich. Anmeldungen werden bis zum 27. August 2020 im KAB-Regionalbüro Münster entgegengenommen (Tel. 0251 60976-20, Mail: regio-muenster@kab-muenster.de)
  3. Die Anmeldeliste wird vor Betreten des Pilgerplatzes geprüft. Für den Prüfvorgang wird empfohlen, ausreichend Zeit einzuplanen. Ferner ist auf die Abstandsregelung zu achten.
  4. Einzel-Sitzplätze mit erforderlichem Abstand stehen ausreichend zur Verfügung.
  5. Das Mitbringen der Vereinsbanner ist ausdrücklich gewünscht. Allerdings erfolgt der Banneraufzug in Einzelformation, für die Bannerträger stehen Sitzplätze mit ausreichend Abstand zur Verfügung.


Leider wird die sonst übliche Begegnungsmöglichkeit bei Kaffee und Kuchen entfallen, weil die obigen Vorgaben nicht eingehalten werden können. „Wir feiern unseren Gottesdienst unter freiem Himmel, wir halten die AHA-Regeln ein. Deshalb hoffen wir nach Monaten des erforderlichen Stillstands und der Untätigkeit auf eine starke Teilnahme unserer Mitglieder an unserer Wallfahrt, umso ein klares Zeichen des aktiven christlichen Verbandslebens in schwieriger Zeit zu setzen.“, so Bezirkspräses Clemens Döpker.


Text: KAB
Foto: Josef Mersch
30.07.2020


KAB-Büro eingeschränkt zugänglich.

Besuche und Beratungen in einem der Büros der KAB im Bistum Münster sind für Publikum nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Sie erreichen die Büros in Münster, Dülmen, Wesel und Vechta telefonisch von Montag bis Freitag zu den üblichen Bürozeiten.

Unsere Veranstaltungen 2020

Aufgrund der Corona-Virus-Pandemie prüfen wir jede Veranstaltung der KAB und des KAB-Bildungswerkes im Bistum Münster auf ihre Durchführbarkeit. Bitte informieren Sie sich in den zuständigen Regionalbüros und dem Diözesanbüro.

Bestellung Newsletter
Die Arbeits-Welt ins Gebet nehmen.

Münster. Eine Gebetsanregung, die mit „Schluss mit leise!“ überschrieben ist –...
> MEHR LESEN

Virtuelle Kapelle

„Schluss mit leise … Es ist jetzt die Zeit zum Lautwerden! Stellen wir die...
> MEHR LESEN

Nachhaltig wachsen. Besser arbeiten. Gut leben.

Münster. Wie können wir zukunftsfähig leben und wirtschaften? Das ist die zentrale...
> MEHR LESEN

Gemeindeleitung: Vertrauen statt Angst um Machtverlust.

Herten/Münster. Enttäuscht und bestürzt zeigt sich KAB-Diözesanpräses Pfarrer...
> MEHR LESEN