Aktuelle Nachrichten

Rote Taschen zum Frauentag


Münster. „Farbenmotto Rot“ ist der Titel einer Ausstellung in der VHS Münster am Aegidiimarkt, die am Internationalen Frauentag, dem 08.03.2020 um 17:00 Uhr eröffnet wird und am „Equal Pay Day“, dem Tag der gleichen Bezahlung (17.03.2020) mit einer Finissage endet.

Rote Taschen und gestickte Frauenproteste bilden das Zentrum der Ausstellung. In vielfältigen roten Taschen stecken Infos zur beruflichen Benachteiligung von Frauen und gestickte Proteste, die Ergebnisse der Stickaktionen der Frauen der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), hängen an der Wand.

„Nur Equal Pay ist okay“ oder „Gleichberechtigung jetzt“ sind zwei von vielen gestickten Botschaften. Sie finden sich nicht nur auf hellen Stoffen, sondern auch auf Postkarten, Leinwänden oder Trocken-Tüchern. „Wir können doch nicht nochmal 100 Jahre warten, bis Männer und Frauen tatsächlich auch beruflich gleichgestellt sind“, begründet Marlies Jägering von der KAB Herz Jesu ihr Engagement für den Frauentag. Damit steht sie nicht allein, weiß Ortrud Harhues, Initiatorin der Protest-Stickaktion. „Ob jung oder alt, die Frauen verlieren allmählich die Geduld“, weiß Harhues aus vielen Gesprächen bei den Protest-Stick-Treffen im Vorfeld der Ausstellung. „Sie wollen endlich echte Gleichberechtigung im Arbeitsleben und eine faire Bezahlung“, sagt sie weiter.

Die Ausstellung wird gemeinsam verantwortet von den Frauen der KAB, der Arbeitsgemeinschaft Münsteraner Frauenorganisationen, den BPW Frauen und der VHS. Zur Vernissage mit Musik, Sekt und einem Grußwort der Frauenbeauftragten laden die Veranstalterinnen zum 8. März 2020 um 17:00 Uhr ein.

Zur Finissage am 17. März 2020 (Equal Pay Day) um 17:30 Uhr gehört eine Versteigerung der roten Taschen und der Stickbilder zugunsten des Frauenhauses in Münster.

Weitere Infos finden Sie hier.


Text: KAB
Stickerei: Mathilde Eickhoff
04.03.2020


KAB schließt Büros für Publikumsverkehr.

Die KAB im Bistum Münster schließt bis auf weiteres ihre drei Bürostandorte in Münster, Dülmen und Wesel für den Publikumsverkehr. Dies gilt auch für persönliche Beratungen für KAB-Mitglieder in Bezug auf Arbeits- und Sozialrecht.

Veranstaltungen abgesagt.

Die KAB im Bistum Münster sagt ab sofort alle Veranstaltungen, Seminare und Treffen bis 19.04.2020 ab. Sollten weitere Veranstaltungen über diesen Tag hinaus abgesagt werden, gibt der Sozialverband dies auf www.kab-muenster.de und www.kab-bildungswerk.de bekannt.

Bestellung Newsletter
MISEREOR: Online-Spende statt Kollekten

Münster. Keine Gottesdienste, keine Kollekten – diese derzeitige Situation, die...
> MEHR LESEN

Gruß des KAB-Diözesanpräses: Die Kerze im Fenster...

Die Kerze im Fenster und die Rolle Toilettenpapier - Zwei Bilder, die mir zurzeit nicht...
> MEHR LESEN

Kossen warnt vor Corona-Infizierungen bei Arbeitsmigranten

Bistum Münster. Vor einer massenweisen Corona-Infizierung von osteuropäischen...
> MEHR LESEN

Solidarität jetzt! Aufruf der KAB.

Liebe Frauen und Männer der KAB,

in den letzten Tagen haben sich die...
> MEHR LESEN