Aktuelle Nachrichten

Politische Runde zu Digitalisierung der Gesellschaft


Niederrhein. Wohin geht die Digitalisierung der Arbeitswelt und der Gesellschaft? Welche Rahmenbedingungen muss die Politik schaffen, damit die Menschen ihre Persönlichkeitsrechte und frei bestimmte Lebensbereiche behalten? Um diese Fragen und die „Uedemer Erklärung der KAB Niederrhein“ geht es bei einer politischen Gesprächsrunde, zu der die KAB am Samstag, 16.11.2019 von 9.00 Uhr – 12.30 Uhr alle Interessierten ins Gewerbe- und Gründerzentrum Kalkar-Kehrum (GGK) einlädt.

Als Diskussionspartner haben zugesagt: Dietmar Bell (SPD MdL), Jürgen Franken (SPD Kreis Kleve), Dr. Barbara Hendricks (SPD MdB), Prof. Dr. Helmut Prior (Bündnis 90/Die Grünen Kreis Kleve), Stefan Rouenhoff (CDU MdB) und René Schneider (SPD MdL). Für die KAB wird Dietmar Stalder (Bezirksvorsitzender Kleve) am Gespräch teilnehmen. Moderatorin ist Ortrud Harhues, die Leiterin des KAB-Bildungswerks Münster.

In ihrer „Uedemer Erklärung“ hat die KAB am Niederrhein in fünf Punkten Rahmenbedingungen für eine menschenwürdige Digitalisierung formuliert. Dabei geht es um ein Recht auf persönliche und geschützte Lebensbereiche, eine Veränderung der Sozialsysteme, die Möglichkeit für individuelle Weiterbildungen, die Gestaltung einer Tätigkeitsgesellschaft und ethische Fragen bei autonomen IT-Systemen. Die Uedemer Erklärung im Wortlaut finden Sie hier.

Die politische Gesprächsrunde am 16. November 2019 ist kostenlos. Die KAB bittet um Anmeldung im KAB-Regionalbüro Wesel bis zum 11. November 2019 unter regio-niederrhein@kab-muenster.de oder telefonisch unter 0281/164100.

Zur Übersicht:
Thema: Podiumsgespräch zu Digitalisierung der Arbeitswelt und Gesellschaft mit VertreterInnen der Parteien in Landtag und Bundestag
Datum: 16.11.2019, 9.00 – 12.30 Uhr
Ort: Gewerbe- und Gründerzentrum Kalkar-Kehrum (GGK), Industriepark 4


Text: KAB
05.11.2019


KAB-Büro eingeschränkt zugänglich.

Besuche und Beratungen in einem der drei Büros der KAB im Bistum Münster sind für Publikum nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Sie erreichen die Büros in Münster, Dülmen und Wesel telefonisch von Montag bis Freitag von 09:30 – 13:00 Uhr.

Veranstaltungen abgesagt.

Die KAB im Bistum Münster sagt alle Präsenzveranstaltungen bis auf Weiteres ab. Neue Infos hier: www.kab-muenster.de und www.kab-bildungswerk.de.

Bestellung Newsletter
Offener Brief an den Ministerpräsidenten.

Haltern am See. Mit einem gemeinsamen offenen Brief wenden sich die katholische...
> MEHR LESEN

„Was bleibt?“ – Gruppenarbeit nach dem Shutdown

Münster. Das Leben der Vereine und Gruppen lag in den vergangenen Montane nahezu...
> MEHR LESEN

Virtuelle Kapelle

Die Zeichen der Zeit in Zeiten der Corona-Krise erkennen bedeutet, den Blick von dieser...
> MEHR LESEN

KAB und Kossen begrüßen schärfere Regelungen für Fleischbranche

Münster. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster und...
> MEHR LESEN