Aktuelle Nachrichten

Warum Pfarrer Peter Kossen sich in die Politik einmischt


Zwischen Priesteramt und Politik - seit Jahren engagiert sich Prälat Peter Kossen gegen ungerechte Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie. Seit 2017 ist er Pfarrer der Gemeinde Seliger Niels Stensen in Lengerich. 2018 hat er einen Verein „Aktion Würde und Gerechtigkeit“ gegründet, der Bulgaren und Rumänen unterstützen soll, ihre Rechte als Arbeitnehmer besser wahrzunehmen.

Die hohe Anzahl an Werkvertragsarbeitern in Unternehmen, „manchmal bis zu 80 Prozent“, regt Pfarrer Kossen auf. Arbeitgeber hebelten so Sozialleistungen aus. Der Gesetzgeber könnte das Außmaß begrenzen: „Man muss das System ändern“, sagt der 51-Jährige.

Den vollständigen Bericht inklusive Portrait über Pfarrer Peter Kossen im Video finden Sie auf www.kirche-und-leben.de.


Mehr zum Thema:


Text: Marie-Theres Himstedt, Kirche+Leben
Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben
06.05.2019


Bestellung Newsletter
KAB-Aufruf: Wählen gehen für Europa.

Bistum Münster. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)...
> MEHR LESEN

„Uedemer Erklärung“ fordert Recht auf eigene Daten.

Uedem. Mit ihrer „Uedemer Erklärung“ machen die KAB Bezirke Wesel und Kleve...
> MEHR LESEN

Open-Air-Diskussion und Workshop.

Dülmen. Menschenwürde. Digitalisierung. Arbeitswelt. Das sind die zentralen...
> MEHR LESEN

Wir wollen Bremsklotz sein

Lengerich. Zur Auftaktveranstaltung des Vereins „Aktion Würde und Gerechtigkeit“...
> MEHR LESEN