Aktuelle Nachrichten

1. Mai 2019: Menschenwürde für die Arbeitswelt


Münster/Köln. Mehr Einsatz für Menschenwürde, Mitbestimmung und Nachhaltigkeit fordert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) gemeinsam mit der Weltbewegung Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (WBCA) anlässlich des Tages der Arbeit 2019.

Ohne nachhaltige Entwicklung, dem Recht auf gute Arbeit und existenzsichernde Entlohnung weltweit seien Friede und Gerechtigkeit noch in weiter Ferne, so der Sozialverband.

„Arbeit gehört untrennbar zur Würde des Menschen“, sagt Hermann Hölscheidt, Diözesansekretär der KAB im Bistum Münster. Der 1. Mai sei der Tag, an dem Gewerkschaften und Arbeitnehmerverbände gemeinsam die politisch Verantwortlichen mahnen, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, um Arbeitnehmerrechte zu stärken. „Die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt verunsichert viele“, weiß Hölscheidt. „Viele fürchten den Wegfall ihres Jobs oder fürchten den Anforderungen der digitalen Welt nicht gewachsen zu sein. Diese Sorgen müssen von Politik und Wirtschaft ernst genommen werden.“ Außerdem schädigen prekäre Arbeitsverhältnisse und niedrige Mindestlöhne den Menschen und die Gesellschaft.

„Für uns ist der Einsatz für Arbeitnehmer*innen und ihre Rechte echtes Glaubenshandeln“, so der Diözesansekretär weiter. Arbeit ohne soziale Absicherung, ohne Arbeitsrechte und schlechte Entlohnung greife die Menschenwürde an. „Gemeinsam mit Papst Franziskus sagen wir ein „Nein“ zu einer Wirtschaft, die Menschen an den Rand drängt und sie von der Teilhabe an der Gesellschaft ausschließt.“


Text/Foto: KAB
09.04.2019


Bestellung Newsletter
Arbeit & Soziales bewegt

Haltern am See. Der Arbeitskreis Arbeit & Soziales aus dem Bezirk...
> MEHR LESEN

Biblische Texte persönlich gelesen – die Fastenimpulse 2020

Münster. Die Texte der Bibel erzählen Geschichten. Die Texte der Evangelien...
> MEHR LESEN

„Radtour rund um Gronau“

Gronau. Gronau, im westlichen Münsterland ist das Ziel der 8-tägigen Radtour vom...
> MEHR LESEN

Film mit Sozialpfarrer Peter Kossen gewinnt Preis

Beim Wettbewerb um den Max-Ophüls-Preis der besten deutschen Nachwuchsfilme in...
> MEHR LESEN