DIÖZESANVERBAND

Münster. Angesichts der unwürdigen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen in vielen Branchen verkauft die soziale Marktwirtschaft ihre Seele. Dies gab Prälat Peter Kossen auf dem Katholikentag den vielen Besucherinnen und Besuchern des KAB-Arbeiternehmer*innen-Gottesdienstes mit auf den Heimweg, damit sie hinschauen, wo menschenunwürdige Arbeit direkt nebenan verrichtet wird. > MEHR ERFAHREN


Münster. „Ich habe Angst, dass mein Arbeitsplatz schon bald ein Computer oder Roboter übernimmt!“ „Die digitale Vernetzung eröffnet uns viele neue Möglichkeiten, die vielleicht unser Zusammenleben besser gestalten lässt!“ Die Auseinandersetzung um Chancen und Risiken in einer digitalisierten Arbeitswelt dominierten die Diskussionen und Aktionen am KAB-Stand auf dem 101. Katholikentag in Münster. > MEHR ERFAHREN


Münster. Arbeitnehmerempfang mit KAB und DGB, Gespräche im KAB-Zelt mit Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales, oder Dr. Wolfang Kessler von der Zeitschrift „Publik Forum“, eine Werkstatt für „Echte Kerle“, eine Podiumsdiskussion zur „Friedlichen digitalen Arbeitswelt 4.0“ und der Gottesdienst „Gerechtigkeit schafft Frieden“ mit Pfarrer Peter Kossen und Diözesanpräses Michael Prinz – zu diesen und weiteren Veranstaltungen lädt die KAB beim Katholikentag vom 09. – 13. Mai 2018 nach Münster ein. > MEHR ERFAHREN

 

 

2. Juni: Austausch-Tag rund um Digitalisierung.

Ascheberg. Scannerkasse, Internet, Skypekonferenz weltweit …  Die...
> MEHR LESEN

"Die soziale Marktwirtschaft verkauft ihre Seele!"

Münster. Angesichts der unwürdigen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen in vielen...
> MEHR LESEN

Lebendige Diskussionen im KAB-Zelt beim Katholikentag

Münster. „Ich habe Angst, dass mein Arbeitsplatz schon bald ein Computer oder...
> MEHR LESEN

Ausbeutung ist schwerer Makel für Region.

Vechta. „Augen auf!“, forderte Peter Kossen, Pfarrer und KAB-Vorstandsmitglied bei...
> MEHR LESEN