STARTSEITE/KAB vor Ort
Bezirk Nordmünsterland

KAB als Basisbewegung vor Ort

Die KAB versteht sich als Mitgliederbewegung. Über 4800 Mitglieder haben sich in den 30 Vereinen des Bezirksverbandes Nordmünsterland organisiert und zusammengeschlossen. Die Grenzen des Bezirksverbandes sind dabei identisch mit den Verwaltungsgrenzen des Kreises Steinfurt.

In den Vereinen erleben die Mitglieder Heimat, Gemeinschaft, Begegnung und Orientierung. Und sie erleben das gemeinsame Tun und Handeln als Kraftquelle und Inspiration für ihr Leben.

Aus christlicher Überzeugung gestalten die Mitglieder das Leben in ihrem Verein, als Bewegung für soziale Gerechtigkeit setzen sie sich für eine nachhaltige Entwicklung von Kirche und Gesellschaft ein, sowohl lokal wie auch global.

Ein zentrales Element in der konkreten Umsetzung stellt dabei die vielfältige, ehrenamtlich gestaltete Bildungsarbeit in den Vereinen dar. Religiöse Angebote, Feste und Ausflüge runden das Vereinsleben ab.

Damit diese vielfältige Arbeit gelingt, steht Mitgliedern und Interessierten ein umfangreiches Qualifizierungsangebot zur Verfügung. Besonders der "FührungsKräfteKurs" bietet ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zur persönlichen Weiterbildung.

  • Sie möchten wissen, ob an ihrem Wohnort die KAB aktiv ist und wünschen weitere Informationen zu deren Arbeit?
  • Sie möchten die Arbeit der KAB unterstützen und möchten Mitglied werden?
  • Sie möchten sich aktiv am Vereins- und  Verbandsleben beteiligen?
  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wenden Sie sich an das Regionalbüro.

Bestellung Newsletter
Gedenkgottesdienst für Nikolaus Groß

Xanten. Mit einem Gedenkgottesdienst begeht die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung...
> MEHR LESEN

Der Widerstand des Josef Jakob

Bocholt/Münster. „Josef, du hast mehr geleistet als ich“, hat Münsters Bischof...
> MEHR LESEN

THEMA JUGEND erschienen: Digitalisierung

Die Digitalisierung gehört zu unserem alltäglichen Leben dazu und die jungen Generationen...
> MEHR LESEN

Prälat Kossen gründet „Aktion Würde und Gerechtigkeit“

Lengerich. „Wir wollen Arbeitsmigranten aus Ost- und Südosteuropa stark machen und...
> MEHR LESEN