STARTSEITE/Aktuelles/Berichte von Veranstaltungen
Bezirk Nordmünsterland

Vier Teilnehmer schließen Führungskräte-Kurs ab

Freuen sich über den erfolgreichen Abschluss des Führungskräfte-Kurses: (v. l.) Christoph Hansen, Werner Volkert, Bezirkspräses Günter Hillebrandt, Regionalsekretär Josef Mersch, Jens Michael Eiben und Detlef Denne.

14. März 2016 - HALTERN. Vier KABler haben Mitte März erfolgreich den Führungskräfte-Kurs des KAB Bildungswerks, Zweigstelle Nordmünsterland, abgeschlossen. In 200 Unterrichtsstunden hatten sie sich zuvor mit Grundfragen, Handlungsfeldern und Praxishilfen für das gesellschaftliche Engagement auseinandergesetzt. Nun sind sie dazu qualifiziert, ehrenamtlich Gruppen und Vereine im gesellschaftlichen, kirchlichen und politischen Bereich zu leiten. Zum Bericht

 

 

Bezirksvorsitzende dankt für 70- und 60-jährige Mitgliedschaft

Ehrung der Jubilare (Mitte v. l.) Ewald Achterkamp und Heinrich Feldhoff. Mathilde Feldhoff sowie Martha und Werner Kraft waren erkrankt.

4. März 2016 - MESUM. Seit 70 Jahren Mitglied der KAB – diese Ehrung haben nun drei KABler in Mesum erfahren. Zwei weitere wurden auf der Jahreshauptversammlung von der Bezirksvorsitzenden Sigrid Audick für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Außerdem hielt Heike Pogede einen Vortrag zum Thema „Sinnvoll leben – unser tägliches Brot“. Zum Bericht

 

 

Neuer Familienkreis in St. Marien Borghorst gegründet

Unter dem Dach und der Begleitung der KAB St. Marien Borghorst hat sich ein neuer Familienkreis gegründet.

22. Februar 2016 - STEINFURT. Acht Familien aus Burgsteinfurt und Borghorst haben nun einen neuen Familienkreis gegründet. Unter dem Dach und mit der Begleitung der KAB St. Marien Borghorst eröffnen sie sich damit selbst die Möglichkeiten, andere Familien kennenzulernen, zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und Auseinandersetzung mit wichtigen Fragen ihres Lebens und Glaubens. Zum Bericht

 

 

Informationen über das bedingungslose Grundeinkommen auf Jahresauftaktveranstaltung

Etwa 50 Delegierte lauschten dem Vortrag von KAB Bildungsreferent Matthias Blöcher.

16. Januar 2016 - STEINFURT-BORGHORST. Über die Frage nach einem bedingungslosen Grundeinkommen referierte Matthias Blöcher bei der Jahresauftaktveranstaltung. Etwa 50 Delegierte waren nach Borghorst gekommen, um sich über das Thema zu informieren und darüber zu diskutieren. Außerdem informierte Regionalsekretär Josef Mersch die Teilnehmenden über das Jahresprogramm 2016. Zum Bericht

 

 

Vorsitzendenkonferenz: Mehr Themenreihen, Kooperationen und öffentliche Veranstaltungen

In Kleingruppen arbeiteten mehr als 50 Teilnehmer der Vorsitzendenkonferenz zu der Frage, wie die Arbeit der KAB mit Blick auf die Zukunft attraktiver gestaltet werden kann. Die Ergebnisse wurden auf Plakaten festgehalten.

5. September 2015 - METTINGEN. Unter dem Motto „Café Internationale“ hat am Samstag (5. September) die Vorsitzendenkonferenz der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Nordmünsterland stattgefunden. Die Teilnehmer erarbeiteten in Kleingruppen drei Stunden lang, was in den Ortsvereinen bereits gut läuft und was besser gemacht werden kann. Zum Bericht

Teilnehmer des Bürgerdialogs erarbeiten Forderungen für ein gutes Leben

Moderatorin Anja Stiel sammelte gemeinsam mit den Teilnehmern die Ergebnisse der Dialogveranstaltung an Stellwänden.

15. Juni 2015 - RHEINE. Seit März wurde darauf hingearbeitet, nun ist es geschafft: Die Bürgerdialog-Veranstaltung hat mit mehr als 50 Teilnehmern im Pfarrheim St. Marien in Rheine stattgefunden. Es wurde viel diskutiert und gemeinsame Wünsche formuliert, sodass am Ende klare Forderungen standen, die nun an die Bundesregierung übermittelt werden. Bezahlbarer Wohnraum in familienfreundlicher Umgebung, ein einheitliches Bildungssystem auf Bundesebene und Menschlichkeit vor Profit lauteten einige. Zum Bericht

 

 

Familientag: In Bewegung sein - sinnvoll und nachhaltig

Bewegung und Begegnung beim Familientag KAB-Diözesanpräses Michael Prinz (im Bulli) Sigrid Audick (links; Bezirksvorsitzende), Karl-Josef Laumann (3.v. rechts; Staatssekretär für Gesundheit im Bundesministerium), Dr. Klaus Effing (2. v. rechts: Kandidat der CDU für die Landratswahl im Kreis Steinfurt) und Günter Hillebrandt (rechts; Bezirkspräses).

31. Mai 2015 - GREVEN. Es war einiges los beim Familientag am Sonntag (31. Mai). Knapp 200 Besucher stellten die Themen Begegnung und Bewegung in den Mittelpunkt, indem sie sich beim Markt der Möglichkeiten über Nachhaltigkeit und ein sinnvolles Leben informierten und darüber ins Gespräch kamen. Die Kinder waren vor allem von Zauberer Donatus begeistert, ließen sich von seinen Tricks verblüffen und zauberten gerne mit. Zum Bericht

Bezirkstag: Lebenssinn und Wirtschaft in Zusammenhang gesetzt

Nach dem Gottesdienst zogen die Delegierten mit den Bannern zum Pfarrzentrum Herz-Jesu.

25. April 2015 - KREIS STEINFURT / EMSDETTEN. Das Thema des Bezirkstags 2015 lautete "Sinnvoll leben - gut wirtschaften". Neben Diözesansekretär Hermann Hölscheidt, der die Abhängigkeit des Sinns des Lebens von der Art zu wirtschaften betonte, ging auch Emsdettens Bürgermeister Geoorg Moenikes auf die Thematik ein, indem er in seinem Grußwort auf den Kampf seiner Gemeinde um den Erhalt des Krankenhauses verwies. Zum Bericht

 

 

Sprachkurse verändern das Leben der Flüchtlinge in Metelen

Ehrenamtliche unterrichten die Flüchtlinge in Metelen in Kleingruppen. Derzeit finden sieben Kurse pro Woche statt.

11. März 2015 - METELEN. Sie sind wissbegierig und ehrgeizig, die Teilnehmer der Sprachkurse für Flüchtlinge. Sie wollen Deutsch lernen, um sich besser integrieren zu können. Außerdem tut die Gemeinschaft gut – nicht nur den Teilnehmern, sondern auch denen, die sich ehrenamtlich für das Projekt engagieren. Zum Bericht

 

 

 

CDU-Landtagsabgeordnete Serap Güler spricht bei der KAB St. Johannes Bosco

Im Johannes-Bosco-Haus diskutierte Serap Güler mit den Teilnehmern über das Zusammenleben von Muslimen und Christen.

1. März 2015 - IBBENBÜREN. Sie fordert, das Thema Flüchtlinge differenziert zu betrachten und Imame in Deutschland auszubilden: Serap Güler. Die 34-Jährige CDU-Landtagsabgeordnete ist am Sonntag (1. März) auf Einladung der KAB St. Johannes Bosco nach Ibbenbüren gekommen, um zum Zusammenleben von Muslimen und Christen in Deutschland zu sprechen. Zum Bericht

 

 

Mit Herzblut die eigene Rolle verkörpern: KAB Recke spielt Theater

Die Laienschauspieler der KAB St. Josef Recke bringen in diesem Jahr das Stück "Die Gedächtnislücke" auf die Bühne.

21. Februar 2015 - RECKE. Zehn Schauspieler, ein Souffleur, eine Maskenbildnerin, ein Techniker und vier Bühnenbauer – daraus besteht das Team der Theatergruppe der KAB St. Josef Recke. Vom 22. Februar bis 8. März führt die Gruppe insgesamt fünf Mal das Stück „Die Gedächtnislücke“ von Bernd Gombold auf. Voraus geht diesen Auftritten nicht nur jede Menge Arbeit, sondern mindestens genau so viel Spaß. Zum Bericht

 

 

Erzählcafé bei der KAB St. Josef in Hopsten

Anhand alter Gegenstände erzählte Liesel Pinke (stehend) Geschichten aus der Vergangenheit.

11. Februar 2015 - HOPSTEN. Salzbrand, Sammeltassen, Kaffeemützen und sogar eine über 100 Jahre alte Witwenbluse frischten am Mittwochnachmittag (11. Februar) Erinnerungen an die Kindheit und Jugend auf. Die KAB St. Josef Hopsten hatte gemeinsam mit Liesel Pinke die Senioren des Ortsvereins ins Bürgerhaus Veerkamp eingeladen, um beim Erzählcafé einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Zum Bericht

 

 

Den Ortsverein in der Presse attraktiv darstellen

Die Mitglieder des FührungsKräfteKurses beschäftigten sich in Haltern am See mit dem Thema Öffentlichkeitsarbeit.

23. bis 25. Januar 2015 - HALTERN AM SEE. Wie mache ich ein tolles Gruppenfoto? Was muss ich beachten, wenn ich einen Text für die Zeitung schreibe? – Mit diesen Fragen haben sich die derzeitigen Teilnehmer des FührungsKräfteKurses von Freitag bis Sonntag (23. bis 25. Januar) in der Jugendherberge in Haltern am See auseinandergesetzt. Zum Bericht

 

 

 

Jahresauftaktveranstaltung: Vortrag zum Freihandelsabkommen TTIP

Sigrid Audick (stehend) begrüßte die Vorstandsmitglieder der KAB Ortsverbände.

17. Januar 2015 - MESUM / KREIS STEINFURT. Zunehmend sind die Verhandlungen zwischen Europa und den USA zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP in den Medien präsent. Was genau sich dahinter vebirgt, wurde bei der Jahresauftaktveranstaltung des Bezirksverbands am Samstag (17. Januar) in Rheine-Mesum thematisiert. Außerdem stellte Regionalsekretär Josef Mersch das neue Jahresprogramm vor. Den Höhepunkt bildet der Familientag am 31. Mai (Sonntag) in Greven.     Zum Bericht

 

 

2. Juni: Austausch-Tag rund um Digitalisierung.

Ascheberg. Scannerkasse, Internet, Skypekonferenz weltweit …  Die...
> MEHR LESEN

"Die soziale Marktwirtschaft verkauft ihre Seele!"

Münster. Angesichts der unwürdigen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen in vielen...
> MEHR LESEN

Lebendige Diskussionen im KAB-Zelt beim Katholikentag

Münster. „Ich habe Angst, dass mein Arbeitsplatz schon bald ein Computer oder...
> MEHR LESEN

Ausbeutung ist schwerer Makel für Region.

Vechta. „Augen auf!“, forderte Peter Kossen, Pfarrer und KAB-Vorstandsmitglied bei...
> MEHR LESEN