Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 88: "Globale Solidarität macht Sinn"


Wilfried Wienen.

"Was gehört für dich zu einem sinnvollen Leben?", fragten wir Wilfried Wienen, Referent für internationale Aufgaben bei der KAB Deutschlands.

"Sinn macht in meinem Leben vieles, so hoffe ich zumindest. In den unterschiedlichen Lebensphasen gab es für mich immer wieder neues Sinnmachendes. Eines, was allerdings immer eine große Rolle gespielt hat, ist die Begegnung mit Menschen aus anderen Ländern. Als ich sechszehn war und zur CAJ kam, durfte ich an einer Ferienfahrt nach Frankreich teilnehmen. Dort trafen wir französische CAJ´ler. Seit dem hat mich die Faszination des Internationalen und das gute Gefühl, wenn es solidarisch zugeht, nicht mehr losgelassen. Heute ist es mir immer noch wichtig, dass Menschen ähnliche Erfahrungen machen können wie ich damals und ich arbeite aktuell mit an der internationalen Vernetzung der KAB. Wo Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen zusammenkommen, um sich besser zu verstehen, da entsteht etwas Sinnvolles. Der Sinn liegt ganz einfach darin, dass wir die große Idee der globalen Solidarität mit kleinen Schritten konkret werden lassen können. Davon bin ich fest überzeugt und das spüre ich bei jeder Begegnung."

Wilfried Wienen (* 1955) ist seit 2008 Referent für internationale Aufgaben im Grundsatzreferat der KAB Deutschlands in Köln. Zuvor war er lange Jahre Mitarbeiter und pädagogischer Leiter des Nell-Breuning-Hauses in Herzogenrath. Er lebt mit seiner Frau Gaby, drei erwachsenen Kindern und zwei Enkelkindern in den Niederlanden.



Foto: privat
01.07.2016


KAB trifft Freunde aus Sri Lanka.

Münster/Brüssel. Echte Partner in einer Weltbewegung – das sind die Katholische...
> MEHR LESEN

KAB und BKU unterzeichnen Friedensbotschaft.

Münster. Mit einer gemeinsamen Friedensbotschaft, in der sie sich als...
> MEHR LESEN

Fastenimpulse 2018 Punkt Komm.

Münster. Mit Bildern und kurzen Texten lädt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung...
> MEHR LESEN

Virtuelle Kapelle

Arbeit reicht immer mehr in die Freizeit hinein. Private Lebensräume werden durch die...
> MEHR LESEN