Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 81: "Mensch bleiben können. Mensch sein dürfen."


Hannelore Kraft.

"Was gehört für Sie zu einem sinnvollen Leben?" haben wir Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrein-Westfalen gefragt.

"Zeit für die Familie und Freunde haben. Mit meinem Hund spazieren gehen und auch stille Stunden in der Natur genießen. Sich auch über die scheinbar kleinen Dinge freuen. Sich kümmern und helfen können. Gutes Gelingen sehen. Vor Lachen weinen müssen. Sich beim Sport austoben und von Musik und Büchern bezaubern lassen. Gemeinsame Spielrunden bis tief in die Nacht. Aus voller Kehle singen. Mensch bleiben können. Und Mensch sein dürfen."

Hannelore Kraft (* 1961) ist Mitglied des Landtages und seit Juli 2010 Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen. Die SPD-Politikerin wuchs in Mülheim an der Ruhr auf, wo sie auch heute noch lebt. Kraft lernte Bankkauffrau und studierte in Duisburg Wirtschaftswissenschaften. Sie ist u. a. Vorsitzende der NRW-SPD und stellvertretende Bundesvorsitzende ihrer Partei.

Foto: Land NRW / Oliver Tjaden
06.05.2016


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN