Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 73: "Siebe deine Gefühle durch den Verstand"


Hermann van den Berg.

 „Was gehört zu einem sinnvoll Leben?“ fragen wir Hermann van den Berg, Pastor aus Herzogenrath.

„1957 eindeckte ich mein Traumauto „Alfa Romeo Sport“. Ein Italiener nahm mich per Anhalter mit von Siegburg bis Frankfurt in seinem schnittigen offenen Auto. Später habe ich diesen Sportwagen auf Italienreisen öfters wiedergesehen. Dennoch habe ich nie diesen Wagen gekauft. Eingebrannt ist mir der Zug, alles zu relativieren. Siebe deine Gefühle durch den Verstand. Wenn dein Traum Wirklichkeit wird, wird er gewöhnlich und die Wirklichkeit verschleißt.

Was zufrieden stimmt, was dem Leben Sinn gibt, ist die Zuwendung zu den Menschen. Das geht nicht ohne Enttäuschungen, verläuft nicht ohne Verärgerung und da bin ich oft zu kurz gekommenen, aber nach 80 Jahren darf ich zurückblickend behaupten: Durch die Zuwendung bin ich dankbar, dass ich leben darf und so leben kann und ab und an habe heilen dürfen.“

Hermann (genannt Bobby) van den Berg (* 1935) ist katholischer Priester im Pastoralteam der Gemeinde St. Josef in Herzogenrath-Straß. Eng verbunden ist er der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) – durch den Umgang mit den „jungen Leuten, vor allem in der CAJ, haben sich Akzente meines Glaubens verschoben, habe ich andere Fragen gestellt, habe ich gelernt die Bibel anders zu lesen und anders zu verstehen.“ (Zitat Bobby van den Berg nach: Kirchenzeitung Bistum Aachen vom 10.05.2015)



Foto: privat
11.03.2016


Arbeiten Frauen wirklich, oder bilden sie sich das bloß ein?

Haltern am See. Rund um Arbeit und Frauen drehte sich das Programm des...
> MEHR LESEN

„Arbeit. Macht. Sinn.“ – Open Space zur Digitalisierung der Arbeit

Ascheberg. Seit dem Diözesantag im November 2017 beschäftigt sich die KAB im...
> MEHR LESEN

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Lette.  Vom 07. – 14. Juli 2018 findet die nächste 8-tägige Busreise der KAB...
> MEHR LESEN

Besuch bei Herrn Ribbeck im Havelland

Dülmen. Das Havelland, bekannt durch Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf...
> MEHR LESEN