Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 53: Talente nutzen - Leben genießen.


Vincenz Holthaus.

"Was gehört zu einem sinnvollen Leben", fragen wir Vincenz Holthaus, Kommunikationsberater aus Paderborn.

"Sinnvoll leben, was bedeutet das? Diese Frage hat mich als Theologe schon sehr lange beschäftigt. Und ich finde immer wieder neue Aspekte meiner Antwort.

Zum einen bedeutet sinnvoll leben für mich, die Talente, die man von Gott bekommen hat, für andere Menschen zu nutzen. Seit vielen Jahren bin ich als Trainer und Berater tätig und führe Seminare zu Kommunikation und Mitarbeiterführung durch. Dabei hat mich immer gestört, wenn Trainer sich die Teilnehmenden nach ihrem Bilde gestalten wollten und Menschen zu einem bestimmten Typ gedrängt haben. Mir ist wichtig, dass das Leben der Menschen, denen ich begegne, durch meine Arbeit leichter, besser wird. Wenn ich das erreiche, dann hat mein Leben einen Sinn, dann habe ich mein Talent, zu beraten und zu lehren, richtig eingesetzt.

Ein zweiter Aspekt wird wichtiger, je älter ich werde. Dieses Leben hat Gott mir geschenkt. Es ist ein gutes Leben in einem sicheren Land, in einer guten Zeit. Ich leide keine Not, kenne keinen Krieg, keine politische Verfolgung und, und, und …
Ich habe allen Grund dankbar zu sein und empfinde es als richtig, die Zeit, die Gott mir schenkt, zusammen mit den Menschen, die ich liebe, zu genießen.“

Vincenz Holthaus ist freiberuflicher Trainer und Berater sowie Gutachter im Bereich Qualitätsmanagement in der Erwachsenenbildung. Der Diplom-Theologe ist verheiratet und hat keine Kinder. ("Da stellte sich die Frage nach dem Sinn des Lebens mit 30 Jahren ganz neu und in ungeheurer Schärfe.“, so Holthaus.) Holthaus lebt in Ostwestfalen.


Foto: privat
16.10.2015


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN