Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 44: "Tango tanzen"


Anja Stiel.

"Was gehört zu einem sinnvoll Leben?" fragen wir Anja Stiel, Moderatorin eines Bürgerdialogs aus Köln.

"Momente, in denen die Liebe zwischen den Menschen fließt und sich darüber hinaus ausbreitet und ihre Wirkung entfaltet. Martin Luther King sprach von der Kraft der Liebe, die Rassismus und Gewalt transformiert. Seine Bücher inspirieren mich jedes Mal, mich mit dieser Kraft der Liebe zu verbinden. Ich möchte, dass Menschen entdecken, dass sie sich für Frieden und ein gutes Leben für alle einsetzen können und sie erfahren, dass Liebe die stärkste Kraft von allen ist. Es bedarf nur der Entscheidung, diesen Weg zu beschreiten.

In meinen Seminaren zum Thema "Führung und Moderation" tanze ich mit den Teilnehmenden Tango. Tango lehrt allein durch Präsenz und Kontakt, durch Klarheit und Offenheit eine andere Person zu führen. Die Tanzenden bekommen eine Idee, wie jenseits von Herrschaft und Druck geführt/geleitet werden kann. Die Freude über diese Entdeckung ist ansteckend. Überraschung und Rührung sind meistens mit dabei und die Hoffnung, dass es ganz konkrete Möglichkeiten gibt, mit Liebe und Gewaltlosigkeit wirklich wirksam zu sein. Eine Mutter hat in einem Seminar zu "Empathie und natürlicher Autorität" einmal gesagt, dass sie gar keine Vorstellung davon hatte, wie Führung ohne Druck geht und sich das nun verändert hat. Ein tiefes Bedürfnis habe sich damit für sie erfüllt. Eine Lehrerin in der Schule meinte, dass sie seit langer Zeit ihr Herz nicht mehr spüren konnte, dass sie wie vernagelt im Brustbereich war. Und nach drei Stunden Tango tanzen mit ihren Kolleginnen konnte sie es wieder fühlen. Und will das Herz wieder im Kontakt mit ihren Schülerinnen und Schülern einsetzen. Was kann es Schöneres geben?

Ich entscheide immer wieder neu, aus dem Herzen her zu handeln, und so zu handeln, dass sich meine Lebensziele in dieser Handlung verwirklichen. Frieden auf der Welt, Wertschätzung für Mutter Erde und Verbundenheit. Verbunden zu sein, mit Vater Gott und Mutter Erde ist dabei immer wieder eine Quelle der Kraft. Und natürlich die positive Resonanz der Menschen, mit denen ich zu tun habe. Danke fürs Lesen."

Anja Stiel (* 1976) studierte nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau Soziale Arbeit in Aachen. Heute arbeitet sie als freie Trainerin für konstruktive Konfliktaustragung und als Moderatorin. Sie tanzt leidenschaftlich gern Tango und Salsa und ist Mitorganisatorin der "Kulturküche" in Köln, einer offenen Bühne für KünstlerInnen und Laien und ein Forum zum interkulturellen Dialog.

 

Foto: privat
14.08.2015


Von mutigen und starken Frauen

Haltern am See. „Uns allen einen märchenhaften Vormittag“, wünschte die...
> MEHR LESEN

KAB-Sinn-Zelt aus Münster beim Katholikentag.

Leipzig. Mit seinem Sinn-Zelt – einem weinroten Pavillon mit vier begehbaren...
> MEHR LESEN

Sinn-Kostprobe Nr. 83: „Zuallererst immer die Familie“

„Was gehört zu einem sinnvollen Leben?“ haben wir Ursula Schulte, Mitglied des...
> MEHR LESEN

Die eigene Kraft erfahren

Münster. „Die eigene Kraft erfahren – Klösterfahrt mit dem Rad am Niederrhein“ so...
> MEHR LESEN