Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 38: Sommer, Sonne, Sinn.


Sommergruß von Michael Prinz.

"Endlich ist es wieder soweit, die Kinder können Schule Schule sein lassen und das Leben genießen. Die Erwachsenen freuen sich auf eine freie Zeit, in der sie nicht ihrer Erwerbsarbeit nachgehen müssen.
Sommer – alles wird ruhiger, die Sonne erwärmt nicht nur unsere Haut, sie schafft es bis in unsere Herzen. Wir dürfen uns von der Sonne ins rechte Licht rücken lassen.

Sinnvoll leben – sinnvoll ausruhen!

Sommerferienzeit ist geschenkte Zeit. Wir können sie sinnvoll nutzen – ohne Druck. Wir müssen nicht von einem Termin zum anderen hetzen, müssen keine Produktionsziele erreichen. Wir dürfen einfach da sein.

Körper und Seele brauchen solche Auszeiten. In einer afrikanischen Geschichte wird ein Fährtensucher gefragt, warum er immer so lange Pausen macht. Seine Antwort: Ich lasse meine Seele nachkommen!

Ich wünsche allen entspannende Auszeiten jetzt im Sommer. Ich wünsche uns viel Ruhe für unseren Körper und dass die Seele uns wieder einholen kann!

Und wenn der Himmel vielleicht auch mal die Schleusen öffnet und es regnen lässt, dann denke ich an meinen Opa, der immer gesagt hat: Das ist flüssiger Sonnenschein!

Schöne Ferien und eine gesegnete Zeit!"

Ihr/Euer
Michael Prinz

Michael Prinz (* 1960) stammt vom Niederrhein und ist seit 2007 Diözesanpräses der KAB im Bistum Münster. Bevor er Priester wurde, arbeitete der gelernte Industriekaufmann in einem Lohnbüro. Der begeisterte Motoradfahrer lebt im Ruhrgebiet. Sein Fußballherz schlägt für den FC Schalke 04.

Foto: Heike Honauer
26.06.2015


Bestellung Newsletter
Digitaler Quantensprung

Haltern am See. Kann die globale Digitalisierung tatsächlich extreme Armut,...
> MEHR LESEN

Flugreise nach Edinburgh

Münster. 2019 bietet der Reisedienst KAB UNTERWEGS eine besondere Tour an. Vom 13....
> MEHR LESEN

Letzte Barbara-Messe vor Schließung der Zeche.

Mettingen. Zur großen Barbara-Messe am Sonntag, 09.12.2018 laden die RAG Anthrazit...
> MEHR LESEN

Gestickter Protest.

Münster. Mit Sticknadel und Perlgarn gegen die Ungerechtigkeit der Welt vorgehen –...
> MEHR LESEN