Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 19: Ohne Mikrofaser geht gar nichts!


Isolde Schabratzki.

Isolde Schabratzki.

"Was gehört für Sie zu einem sinnvollen Leben" haben wir Isolde Schabratzki, Putzfrau mit kabarettistischem Herzen, gefragt.

"Also, dass ich mich an kleinen Dingen freuen kann, zum Beispiel an Mikrofasertüchern. Mikrofaser gibt es in vielen schönen Farben, gestreift, kariert, geblümt. Das macht mir gute Laune!

Ja, und dass die Arbeit Spaß macht. Ich mache ja meistens alles nur mit der Mikrofaser, ohne Putzmittel, nur mit Wasser. Jedenfalls wenn keiner guckt. Das ist gut für die Umwelt, das kostet fast nichts und spart meine Zeit. Und das macht mir Spaß.

Ohne Mikrofaser geht bei mir nichts. Eine Mikrofaser habe ich immer dabei. Ich nehme die als Tischdecke beim Picknick mit der Gertrud, als Sitzkissen auf der Parkbank für mich und meinen Günter, als Kopfschutz bei Sonne und auch bei Regen. Ich kann damit Turnübungen machen, Haare waschen und Tränen trocknen.

Warum umständlich, wenn es auch einfach geht? Weniger ist mehr. Eine Sorte Lappen reicht. Mir jedenfalls."

"Wenn diese Frau vom Großreinemachen spricht, verschwinden Schmutz und Dreck freiwillig – und das Publikum hat richtig was zu lachen", schreibt die WAZ Marl über die Kunstfigur Isolde Schabratzki. Mechthild Ludwig ist Isolde Schabratzki. Sie steht seit 2003 als Putzfrau mit komödiantischem Weitblick auf der Bühne. Mechthild Ludwig ist Lehrerin und Theaterpädagogin und lebt im Ruhrgebiet.


Mehr von Isolde Schabratzki: www.isolde-online.de


Foto: Gabi Frauenfelder
13.02.2015


Arbeiten Frauen wirklich, oder bilden sie sich das bloß ein?

Haltern am See. Rund um Arbeit und Frauen drehte sich das Programm des...
> MEHR LESEN

„Arbeit. Macht. Sinn.“ – Open Space zur Digitalisierung der Arbeit

Ascheberg. Seit dem Diözesantag im November 2017 beschäftigt sich die KAB im...
> MEHR LESEN

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Lette.  Vom 07. – 14. Juli 2018 findet die nächste 8-tägige Busreise der KAB...
> MEHR LESEN

Besuch bei Herrn Ribbeck im Havelland

Dülmen. Das Havelland, bekannt durch Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf...
> MEHR LESEN