Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 18: Zweckfreies Sein


Notburga Heveling.

Notburga Heveling.

Was gehört für Sie zu einem sinnvollen Leben, haben wir Notburga Heveling, Vorsitzende des Diözesankomitees der Katholiken aus Münster gefragt.

"Für mich gehört zu einem sinnvollen Leben ganz fundamental mein christlicher Glaube mit der Kernaussage "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Diesen Satz versuche ich zum Kompass meines Lebens zu machen, mich immer wieder an ihm auszurichten und mit seiner Hilfe mein Leben zu gestalten. Das bedeutet dann, jedem und jeder Anderen mit Respekt und Achtung zu begegnen.

Das bedeutet, mich einzusetzen in Kirche und Gesellschaft für die, die nicht beachtet werden, und Kirche und Gesellschaft aktiv mitzugestalten, aber auch widerständig zu sein, wenn das notwendig ist.

Aber sinnvolles Leben braucht für mich auch Raum für "zweckfreies" Sein, das nicht den Gesetzen der immer übermächtiger werdenden Ökonomisierung gehorcht. Zeit und Raum für Muße, fürs Träumen, für Musik, für Kunst, für Spaziergänge, fürs Spielen, für Gottesdienste, …, und das für Jede und Jeden."

Notburga Heveling ist Diözesanvorsitzende der Katholiken im Bistum Münster. Die Theologin lebt mit Mann und Kindern in Münster-Sprakel und engagiert sich u. a. im ökumenischen Sozialbüro des münsterschen Stadtteils Kinderhaus.

Foto: privat
06.02.2015


Frauen laden zum Brunch ein.

Dülmen/Bistum Münster. Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit – noch immer ist...
> MEHR LESEN

Familiengerechte Arbeitswelt statt arbeitsweltgerechte Familie.

Düsseldorf. Die familiengerechte Umgestaltung der Arbeitswelt stand im Mittelpunkt...
> MEHR LESEN

„Digitales Tagelöhnertum oder Chance?“

Heiden/Bistum Münster. „Der Arbeitsgesellschaft wird die Arbeit nicht ausgehen“,...
> MEHR LESEN

Heiligabend 2017: KAB ruft zum Kaufverzicht auf!

Münster. Keine Geschenke auf den letzten Drücker und die Gans ruht einen Tag im...
> MEHR LESEN