Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 14: Achtsam mit unseren Schätzen umgehen


Sabine Lamboury.

"Was gehört für dich zu einem sinnvollen Leben", fragen wir Sabine Lamboury, Geschäftsführerin des CAJ Diözesanverbandes Münster.
 
"Unsere Zeit ist verdichtet, schnell und erfolgsorientiert. Für mich gehört zu einem sinnvollen Leben auch die Rückbesinnung auf wesentliche Dinge: Ein solidarisches Miteinander in der Welt, ein achtsamer Umgang mit unseren Ressourcen und die Bewahrung unserer Schätze. Zu den Schätzen zähle ich persönlich Tiere, Blumen, Pflanzen - alles, was diesen Planeten im wahrsten Sinne des Wortes lebenswert und lebensfähig macht.

Ich freue mich, dass ich auch in meinem Arbeitsleben diese Dinge nicht aus den Augen verlieren brauche. Es ist eine spannende Aufgabe mit unserem Jugendverband und allen Partnern, wie der KAB, gemeinsam an Themen zu arbeiten. Mir ist es wichtig, mit vielen unterschiedlichen Menschen zu erleben, dass wir gemeinsam etwas bewegen und erreichen können. Unser Ziel ist ein "gutes Gelingen im Leben". Wir leben, streiten, glauben, erfahren und feiern gemeinsam und das ist schön."
 
Sabine Lamboury ist Dipl. Sozial-Pädagogin und Geschäftsführerin der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ), Diözesanverband Münster.

Foto: privat
09.01.2015


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN