Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 10: Auf die Weisheit der Kleinen hören


Julia Schacht.

Julia Schacht.

"Was gehört für dich zu einem sinnvollen Leben", fragen wir Julia Schacht, Märchenerzählerin aus Münster.

"Dem Leben einen Sinn geben ist für mich, Achtsamkeit für die kleinen Wegzeichen am Rande zu haben. Dahinter zu schauen statt oberflächlich dahin zu stolpern. Märchen und ihre Bilder weisen oft darauf hin. Die Weisheit der Kleinen, seien es Zwerge oder Tiere, Alte oder Kinder, hilft auf der Suche nach dem Glück. Es ist sinnvoll, bei ihnen zu verweilen und zu hören, was sie zu sagen haben. Märchen geben Hinweise auf gangbare Wege, helfen, die eigenen Schatten beim Namen zu nennen und Lösungen zu finden, vor allem auch für ein sinnvolles Miteinander, das letztlich ein liebevolles Miteinander ist.

Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für die Zeit, für den Raum, der mich umgibt, für die Menschen, deren Beziehung zu mir wichtig ist. Darin liegt Sinn."

Julia Schacht ist Märchenerzählerin, lebt in Münster und ist Mitglied der KAB Heilig Edith Stein.

 

Foto: Monika Thies
05.12.2014


Arbeiten Frauen wirklich, oder bilden sie sich das bloß ein?

Haltern am See. Rund um Arbeit und Frauen drehte sich das Programm des...
> MEHR LESEN

„Arbeit. Macht. Sinn.“ – Open Space zur Digitalisierung der Arbeit

Ascheberg. Seit dem Diözesantag im November 2017 beschäftigt sich die KAB im...
> MEHR LESEN

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Lette.  Vom 07. – 14. Juli 2018 findet die nächste 8-tägige Busreise der KAB...
> MEHR LESEN

Besuch bei Herrn Ribbeck im Havelland

Dülmen. Das Havelland, bekannt durch Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf...
> MEHR LESEN