Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe 3: Sich einsetzen für Kollegen/innen


Andreas Volmer.

"Was gehört für Sie zu einem sinnvollen Leben", fragen wir Andreas Volmer, Mitarbeitervertreter aus Recklinghausen.

"Ich arbeite als Mitarbeitervertreter (MAV) in einem Krankenhaus. Diese Arbeit ist für mich sehr wichtig und sinnvoll. Es tut gut, einen Beruf zu haben, der "Sinn macht". Mein Bezugsrahmen für mein Engagement in der MAV ist die Katholische Soziallehre und ihre Prinzipien Solidarität, Personalität und Subsidiarität. Das Eintreten für die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, für meine Kollegen und Kolleginnen heißt für mich für gute Arbeitsbedingungen, qualifizierte Ausbildung und eine sichere Zukunft unseres Betriebes zu kämpfen. MAV und KAB sind für mich Handlungsfelder, wo ich sinnerfüllt arbeiten und meinen Glauben leben kann."

Andreas Volmer ist Physiotherapeut und freigestellt für die Mitarbeitervertretung (MAV) im Prosper-Hospital in Recklinghausen.


Foto: DIAG
17.10.2014


Arbeiten Frauen wirklich, oder bilden sie sich das bloß ein?

Haltern am See. Rund um Arbeit und Frauen drehte sich das Programm des...
> MEHR LESEN

„Arbeit. Macht. Sinn.“ – Open Space zur Digitalisierung der Arbeit

Ascheberg. Seit dem Diözesantag im November 2017 beschäftigt sich die KAB im...
> MEHR LESEN

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Lette.  Vom 07. – 14. Juli 2018 findet die nächste 8-tägige Busreise der KAB...
> MEHR LESEN

Besuch bei Herrn Ribbeck im Havelland

Dülmen. Das Havelland, bekannt durch Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf...
> MEHR LESEN