Aktuelle Nachrichten

Gestickter Protest.


Münster. Mit Sticknadel und Perlgarn gegen die Ungerechtigkeit der Welt vorgehen – das wollen die Frauen, die sich erstmals im November 2018 zum „Stick in“ in der Alexianer Waschküche getroffen haben. Auf hellen Leinenstoffen ist in zierlichen bunten Stichen „Equal Pay jetzt“ oder die Forderung „Brot und Rosen“ in Anlehnung an einen Textilarbeiterinnen-Streik in den 20er Jahren zu lesen. Bis zum Internationalen Frauentag im kommenden Jahr sollen weitere gestickte Proteste entstehen, die um den 8. März 2019 öffentlich in den Straßen und auf den Plätzen Münsters präsentiert werden.

Ortrud Harhues vom KAB-Bildungswerk, ist die Initiatorin der Aktion. Einmal im Monat treffen sich die Stickerinnen zu einem zwanglosen Stick in der Alexianer Waschküche. „Jede kann mitmachen, ob sie nun Stickerfahrungen hat oder nicht“, sagt Harhues. „Craftism“ heißt diese Verbindung von traditioneller Handarbeit mit politischen Protest-Sätzen. Genau diese Verbindung von „etwas Altem und etwas Neuem“ schätzt Stickerin Julia Schacht aus Münster. Für sie ist das Sticken politischer Proteste „eine alte Frauentätigkeit, die in die Zukunft weist“ und die sie nun benutzt, so Schacht weiter „um etwas für eine gute Zukunft zu tun.“

Erika Godl ist zum Treffen mit zwiespältigem Gefühl gekommen. Sie sei als Mädchen zur Handarbeit gezwungen worden, erzählt die Fünfundvierzigjährige. Lange habe sie deshalb nichts mehr damit zu tun haben wollen – aber, so räumt sie ein, solche Botschaften zu sticken und das gemeinsam mit anderen Frauen in lockerer Atmosphäre, „das passt!“

Die Idee der Stick-Aktion haben KAB-Ehrenamtliche weitergetragen – so gibt es neben Münster nun auch Protest-Stick-Runden in Wesel, Borken und Dülmen.

Die nächsten Stick-Termine:

Münster: 14.12.2018, 11.01.2019, 08.02.2019
Jeweils ab 15:00 Uhr in der Alexianer Waschküche, Bahnhofstraße 6, 48153 Münster

Borken: 28.12.2018, 11.01.2019 und 08.02.2019. Jeweils von 16:00 – 18:00 Uhr im Begegnungszentrum Casa Philip Neri, Nina-Winkelstraße 58 in Borken.

Wesel: 15.01.2019 ab 17:00 Uhr im Pfarrheim St. Antonius in Wesel

Dülmen: 22.01.2019 um 19:00 Uhr im KAB-Büro, Bahnhofstraße 36 und am 19.02.2019 um 15:30 Uhr im Café von Karthaus, Weddern 14a, 48249 Dülmen

Weitere Informationen bei Ortrud Harhues, Bildungswerk der KAB, Tel. 0251 60976-10 und Mail: ortrud.harhues@kab-muenster.de


Text: KAB
Foto: Heike Honauer
05.12.2018


Bestellung Newsletter
Flugreise nach Edinburgh

Münster. 2019 bietet der Reisedienst KAB UNTERWEGS eine besondere Tour an. Vom 13....
> MEHR LESEN

Letzte Barbara-Messe vor Schließung der Zeche.

Mettingen. Zur großen Barbara-Messe am Sonntag, 09.12.2018 laden die RAG Anthrazit...
> MEHR LESEN

GELD.MACHT.ANGST.Kabarett

Münster. Beim Katholikentag 2018 in Münster war der kabarettistische...
> MEHR LESEN

Zimmer frei? – Gebetsanregung

„Zimmer frei?“ ist der Titel der neuen Gebetsanregung der KAB. Beten Sie mit den...
> MEHR LESEN