Aktuelle Nachrichten

Zurück zur Stammbelegschaft!


Münster. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit und der Erhalt der Stammbelegschaft in Betrieben fordert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster in ihrer jüngsten Verlautbarung. Die Sicherung von Arbeitnehmerrechten und die entschiedene Bekämpfung von ausbeuterischer Leiharbeit und Werksverträgen ist ein zentrales Anliegen des katholischen Sozialverbandes.

Dort wo es ausschließlich um Gewinnmaximierung gehe, so KAB-Diözesanvorsitzende Brigitte Lehmann, bliebe der Arbeitnehmer auf der Strecke. Die KAB kritisiert vor allem dass mitunter „kriminelle Konstrukt von Leiharbeits- und Werkverträgen, die Menschen zum Kostenfaktor degradieren und ausbeuten“. Besonders negative Beispiele gebe es in der Fleischindustrie, wo vor allem Arbeitsmigranten schamlos ausgenutzt und ausbeuterisch behandelt und gehandelt würden.

Deshalb fordert die KAB die Regierung auf, eine bundeseinheitliche Kontroll- und Prüfinstanz, wie sie in anderen EU-Ländern bewährter Standard ist, einzurichten. Diese Instanz müsse Gesetze durchsetzen und kriminelle Strukturen zerbrechen. Außerdem setzt sich der Verband für eine Weltwirtschaftsordnung ein, die geprägt ist von Gerechtigkeit und Solidarität und damit dem Frieden dient.

Weitere konkrete Forderungen betreffen den Unfallschutz und die Krankenversicherung im Land der Arbeit, eine ortsnahe, unabhängige, kostenlose muttersprachliche Rechtsberatung und Vertretung von Arbeitsmigranten und bezahlbare, menschenwürdige Wohnungen für alle.

Text/Foto: KAB
09.11.2018


Bestellung Newsletter
Was ist Arbeit von Frauen wert?

Münster. „Wie kommen wir zu einer gerechteren Bezahlung für Frauen?“, fragen...
> MEHR LESEN

Neues Buch: Josef Jakob und sein Widerstand

Münster/Bocholt. „Vor einigen Monaten überkam es mich, als ich ein Bild meines...
> MEHR LESEN

KAB zeigt Prekäre Arbeit

Münster. Die Foto-Ausstellung „Prekäre Arbeit, prekäres Leben, prekäre Zukunft“...
> MEHR LESEN

Arbeit 4.0 – Chancen und Risiken

Recklinghausen. Alle reden von Digitalisierung – wir auch. „Arbeit 4.0“ ist das...
> MEHR LESEN