Aktuelle Nachrichten

Digitalisierung in der Arbeitswelt – menschenwürdig!


Bezirk HAM-MS-WAF/Münster: Smartphones, Computer und Roboter prägen schon heute unseren Lebens- und Arbeitsalltag, wir sind Nutzer*innen weltweit korrespondierender Medien. Doch können wir auch über zukünftige Formen der menschlichen Arbeit (mit-) entscheiden? Wo bleibt der Mensch? Wie wollen wir leben? Wer hat die Macht? Der Bezirk Hamm-Münster-Warendorf, der Arbeitskreis Arbeit & Soziales sowie der hiesige Stadtverband der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) veranstalten dazu am kommenden Samstag (01.09.) eine Gesprächsrunde mit Experten aus Politik, Sozialverbänden und Unternehmen. Interessierte Passant*innen können sich jederzeit mit einschalten. Ab etwa 11.30 Uhr diskutieren u. a. Stephan Ort von den Grünen, Michael Krapp von der ÖDP und Michael Grammig, KAB-Regionalsekretär mit Ortrud Harhues, Leiterin des KAB-Bildungswerkes Münster, über Vor- und Nachteile der Digitalisierung und über notwendige Rahmenbedingungen einer menschenwürdigen digitalisierten Arbeitswelt.

Herzliche Einladung!

Bild und Text: KAB


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN