Aktuelle Nachrichten

1. Mai: Würdige Arbeit 4.0


1. Mai: Würdige Arbeit 4.0

Münster/Köln. Eine digitale Arbeitswelt 4.0 hat dem Menschen und der Gesellschaft zu dienen und nicht umgekehrt, der Mensch den Algorithmen und Maschinen – dies fordert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) anlässlich des Tages der Arbeit am 1. Mai 2018. In ihrem Maiaufruf warnt der katholische Sozialverband davor, die Digitalisierung zum Vorwand zu nehmen, um Arbeitnehmerrechte auszuhebeln. Die Politik müsse, so die KAB weiter, Leit- und Schutzplanken sowie Rahmenbedingungen für eine menschenwürdig gestaltete Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 schaffen. Dazu gehören ein armutsfester Mindestlohn von 13,44 Euro auch für Crowd- und Klickworker und den Ausbau der Arbeits- und Sozialrechte im Bereich von Crowd-Working und IT-Jobs. Internet-Arbeit, so der Verband, dürfe nicht zum rechtsfreien Raum ohne Tarifbindung und Mitbestimmung werden.

Text/Foto: KAB Deutschlands
20.04.2018


Bestellung Newsletter
Flugreise nach Edinburgh

Münster. 2019 bietet der Reisedienst KAB UNTERWEGS eine besondere Tour an. Vom 13....
> MEHR LESEN

Letzte Barbara-Messe vor Schließung der Zeche.

Mettingen. Zur großen Barbara-Messe am Sonntag, 09.12.2018 laden die RAG Anthrazit...
> MEHR LESEN

Gestickter Protest.

Münster. Mit Sticknadel und Perlgarn gegen die Ungerechtigkeit der Welt vorgehen –...
> MEHR LESEN

GELD.MACHT.ANGST.Kabarett

Münster. Beim Katholikentag 2018 in Münster war der kabarettistische...
> MEHR LESEN