Aktuelle Nachrichten

Frauenarbeit neu denken


Gertrud Vorholt (li.) und Elisabeth Hönig (re.) danken Annette Reith für die Arbeit als stellvertretende Frauensprecherin der KAB.

Gertrud Vorholt (li.) und Elisabeth Hönig (re.) danken Annette Reith für die Arbeit als stellvertretende Frauensprecherin der KAB.

Bistum Münster. Wie können Frauen in einem Verband wie der KAB auf allen Ebenen ihre Ideen, Vorstellungen und Fragen einbringen? Welche neuen Strukturen braucht es dafür? Mit diesen Fragen beschäftigte sich das KAB-Diözesanfrauenteam bei seiner Abschlusssitzung in Haltern am See. Das Team beendet offiziell seine Arbeit und die Frauenarbeit stellt sich neu auf: Waren bisher ausschließlich Delegierte aus den Bezirken zur Mitarbeit im Frauenteam berufen, können ab jetzt alle interessierten Frauen in einer Art Netzwerk mitarbeiten. Im Zentrum der neuen Arbeitsweise steht eine „Ideenparty für Frauen“, zu der einmal im Jahr diözesanweit eingeladen wird. Die Ideenparty 2018 ist am 29. Juni 2018 ab 17:00 Uhr. Der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben. Außerdem präsentiert das Frauenteam einen „Frauenflyer 2018“ mit vielfältigen Angeboten vom Niederrhein bis Münster.

Bei der Ideenparty sammeln die Teilnehmer*innen Vorschläge für die Frauenarbeit, entwickeln spannende Projekte und finden Verantwortliche, die diese Projekte umsetzen werden. Eine Steuerungsgruppe, die bei jeder Ideenparty neu besetzt wird, ist für die Kommunikation unter den Projekten verantwortlich ist.

„Ich freu mich auf viele Party-Teilnehmerinnen und bin sehr gespannt auf die Vorschläge und Projektwünsche“, sagt die stellvertretende Diözesanvorsitzende Elisabeth Hönig. Eine kleine Arbeitsgruppe beginnt im Februar mit der Vorbereitung und wird dann eine Einladung an alle Frauen verschicken.

Bei der Abschlusssitzung des bisherigen Diözesanfrauenteams dankten Elisabeth Hönig und Gertrud Vorholt vom Diözesanvorstand den bisherigen Delegierten und vor allem den bisherigen Sprecherinnen Claudia Rothenburg-Alway und Annette Reith für ihr Engagement.

Wie bunt und spannend Frauenarbeit sein kann, macht der gerade erschienene Frauenflyer 2018 deutlich. Von Aktionen zum Internationalen Frauentag über mehrtägige Seminare bis hin zu vielfältigen Abendveranstaltungen und einem Brunch in Haltern am See gibt es viele unterschiedliche Angebote. Der Flyer kann hier herunter geladen werden. Die Papierfassung ist in den KAB-Büros kostenlos erhältlich.

Text/Foto: Ortrud Harhues
22.01.2018


2. Juni: Austausch-Tag rund um Digitalisierung.

Ascheberg. Scannerkasse, Internet, Skypekonferenz weltweit …  Die...
> MEHR LESEN

"Die soziale Marktwirtschaft verkauft ihre Seele!"

Münster. Angesichts der unwürdigen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen in vielen...
> MEHR LESEN

Lebendige Diskussionen im KAB-Zelt beim Katholikentag

Münster. „Ich habe Angst, dass mein Arbeitsplatz schon bald ein Computer oder...
> MEHR LESEN

Ausbeutung ist schwerer Makel für Region.

Vechta. „Augen auf!“, forderte Peter Kossen, Pfarrer und KAB-Vorstandsmitglied bei...
> MEHR LESEN