Aktuelle Nachrichten

„… und dann auch noch Advent!“ Impulse


Bistum Münster. Einen Stoßseufzer macht die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) zum Titel ihrer diesjährigen Adventsimpulse. „Und dann auch noch Advent!“ ist die Impulsreihe überschrieben, die die KAB vom 29. November bis 27. Dezember 2017 jeden Mittwoch per Mail verschickt. Nachzulesen sind die Impulse auch auf der Homepage des Verbandes www.kab-muenster.de.

Sich einmal pro Woche eine kurze Auszeit zu nehmen, sich auf verschiedenste Texte und stimmungsvolle Bilder einlassen und darüber nachzudenken, was wirklich wichtig im Leben ist – dazu laden die Impulse des Sozialverbandes ein. Der Advent ist die Zeit, in der sich Christinnen und Christen auf die Ankunft Jesu vorbereiten und freuen. Das gehe manchmal verloren in der Flut an Arbeit und Terminen und der allgegenwärtigen Weihnachtsdekoration, sagt Ulrike Klorer vom Redaktionsteam der KAB-Adventsimpulse. Die E-Mail-Aktion sei eine Möglichkeit, so Klorer weiter, „inmitten von Geschenkekauf und Weihnachtsstress kurz innezuhalten und diese besondere Zeit selbst als Geschenk wahrzunehmen.“

Mitmachen ist ganz einfach: Unter impulse@kab-muenster.de den Adventsimpuls bestellen. Am Mittwoch vor dem 1. Advent starten die Impulse mit einer Einführung. Danach kommen die Impulse dann bis Weihnachten jeden Mittwoch auf den eigenen PC, das Tablet oder das Handy per E-Mail. Detlef Völkering (Haltern am See), Ulrike Klorer (Dülmen), Andrea Kleinwächter (Recklinghausen) und Patrick Mikolajczyk (Wesel) haben die Adventsimpulse zusammengestellt.

In Kürze:
E-Mail zur Adventszeit 2017
Dauer: 29.11. – 27.12.2017, einmal wöchentlich am Mittwoch
Impuls bestellen unter: impulse@kab-muenster.de 


Text: KAB
Foto: Ulrike Klorer
17.11.2017


2. Juni: Austausch-Tag rund um Digitalisierung.

Ascheberg. Scannerkasse, Internet, Skypekonferenz weltweit …  Die...
> MEHR LESEN

"Die soziale Marktwirtschaft verkauft ihre Seele!"

Münster. Angesichts der unwürdigen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen in vielen...
> MEHR LESEN

Lebendige Diskussionen im KAB-Zelt beim Katholikentag

Münster. „Ich habe Angst, dass mein Arbeitsplatz schon bald ein Computer oder...
> MEHR LESEN

Ausbeutung ist schwerer Makel für Region.

Vechta. „Augen auf!“, forderte Peter Kossen, Pfarrer und KAB-Vorstandsmitglied bei...
> MEHR LESEN