Aktuelle Nachrichten

Was wirklich wichtig ist … KAB präsentiert Buch über Sinn im Leben.


Projektleiterin Anke Schwarze (li.) und Öffentlichkeitsreferentin Ira Middendorf-Kleymann vom Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben organisieren den ersten „Giro inklusiv“ im Münsterland und freuen sich über das Buch „Sinn-Kostproben“ für die Sieger*innen.

Projektleiterin Anke Schwarze (li.) und Öffentlichkeitsreferentin Ira Middendorf-Kleymann vom Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben organisieren den ersten „Giro inklusiv“ im Münsterland und freuen sich über das Buch „Sinn-Kostproben“ für die Sieger*innen.

Münster. „Schnecken beobachten und Sandburgen bauen“ ist der Titel des neuen Buches, das die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Münster gemeinsam mit dem Echter-Verlag Würzburg herausgegeben hat. Namhafte Persönlichkeiten wie Fußballprofi Neven Subotic, Bischof Felix Genn oder die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt und Menschen „wie du und ich“ beantworten in diesem Sammelband die Frage nach dem, was im Leben wirklich wichtig ist und was dem eigenen Leben Sinn gibt. Die ersten beiden Exemplare überreicht Paralympic-Sieger und Mitautor Hans-Peter Durst am Dienstag (03.10.2017) den Sieger*innen des Radrennens „Giro inklusiv“ in Wadersloh.

Neven Subotic erzählt, warum es für ihn wichtig ist, sich für andere Menschen einzusetzen. Katrin Göring-Eckardt weiß sich gehalten, von etwas, „das größer ist“. Märchenerzählerin Julia Schacht empfiehlt, auf das Kleine zu hören. Bischof Felix Genn beschreibt, wie Entschiedenheit und Offenheit zusammengehören. Von Jule Axmann, Referentin bei attac, erfährt man, warum im Ringen um Konsens, die Ahnung einer anderen Welt steckt. Wenn Hans-Peter Durst, Radrennfahrer bei den Paralympischen Spielen sagt: „Du kannst mehr als du denkst“, macht er Mut, das Leben mit einem bleibenden Handicap anzugehen und aktiv anzunehmen.

In ihren Sinn-Kostproben schildern die Autor*innen von ihren Erfahrungen, ihren Hoffnungen und ihren Träumen. Sie regen an, sich keinen Sinn verordnen zu lassen, sondern eigensinnig die Frage nach dem, was in ihrem Leben sinnvoll ist, zu suchen. Gemeinsam ist allen Texten, dass sie auf leise und unaufdringliche Weise das Leben feiern.

Drei Jahre lang hat die KAB auf ihrer Website wöchentlich eine „Sinn-Kostprobe“ veröffentlicht. „Schnecken beobachten und Sandburgen bauen“ ist eine Auswahl von gut 50 Texten aus dieser Reihe. Das Buch ist im Buchhandel erhältlich und im KAB-Diözesanbüro in Münster.
Info: kontakt@kab-muenster.de 

Schnecken beobachten und Sandburgen bauen – Sinn-Kostproben für heute
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (Hrsg.)
Echter-Verlag Würzburg 2017
ISBN 978-3-429-04402-2
14,90 Euro (gebunden)
Buchumschlag


Text: KAB
Foto: Heike Honauer
02.10.2017


Arbeiten Frauen wirklich, oder bilden sie sich das bloß ein?

Haltern am See. Rund um Arbeit und Frauen drehte sich das Programm des...
> MEHR LESEN

„Arbeit. Macht. Sinn.“ – Open Space zur Digitalisierung der Arbeit

Ascheberg. Seit dem Diözesantag im November 2017 beschäftigt sich die KAB im...
> MEHR LESEN

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Lette.  Vom 07. – 14. Juli 2018 findet die nächste 8-tägige Busreise der KAB...
> MEHR LESEN

Besuch bei Herrn Ribbeck im Havelland

Dülmen. Das Havelland, bekannt durch Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf...
> MEHR LESEN