Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 140: "hallo, schön, dass du da bist!"


Matthias Müller.

"ich sitze an meinem schreibtisch und mache eine kurze gedankenpause, um die frage nach dem sinn meines lebens zu beantworten und – es geht nicht.
jedenfalls nicht so, wie ich mir das vorstelle.

eigentlich müsste die frage nach dem sinn meines lebens von mir wie aus der pistole geschossen beantwortet werden können – schließlich bin ich seit 59 jahren gut katholisch – wie gesagt, geht nicht.

empfinde ich mich und mein leben deshalb im moment als sinnlos? – nein, eigentlich nicht!
vielleicht ist sinn einfach da: ich bin auf der welt – das hat sinn – fertig! vielleicht geht es nur darum, dem sinn hin und wieder die chance zu geben, sich zu zeigen, ihm hin und wieder zu sagen: "hallo, schön, dass du da bist" und ihm zu versprechen, ihn so schnell nicht aus den augen zu verlieren, weil er mein leben irgendwie lebendiger macht. und sobald ich ihn gespürt habe, gehe ich wieder an meine arbeit – und das mache ich jetzt!"

Matthias Müller ist Geschäftsführer des Caritasverbandes Herten. Der Diplom-Sozialarbeiter bietet u. a. Sprechstunden für Männer an, die ein Gewaltproblem haben. In seiner Freizeit ist Müller u. a. Kabarettist.


Foto: Privat
14.07.2017


Sinn-Kostprobe Nr. 144: „Ein neues Verständnis für die Welt statt globales Chaos.“

„Was ist sinnvoll im Leben?“, fragen wir Thomas Grollmus, Musiker und Geschäftsführer....
> MEHR LESEN

Demokratie-Postkarten zur Bundestagswahl

Münster/Köln. „Wer Demokratie will, muss Demokaten wählen!“, sagt die KAB...
> MEHR LESEN

Sinn-Kostprobe Nr. 143: "Reisepläne"

Von den wirklichen Sehenswürdigkeiten der Welt erzählt Nikola Hollmann, Chefredakteurin...
> MEHR LESEN

Werne vor der (Bundestags-)Wahl.

Werne. Zur Diskussion "Werne vor der Wahl – Bürger bilden sich ihre...
> MEHR LESEN