Aktuelle Nachrichten

Nachhaltiger und nachdenklicher Männertag.


Warendorf. Zu einer Männer-Radtour durch die Warendorfer Parklandschaft unter dem Motto "Treten und Beten" hatte der Diözesanverband der KAB Münster eingeladen. Alle Teilnehmer hatten ihre Fahrräder dabei – fürs Treten – und den Kopf und das Herz geöffnet – fürs Beten und für die Fragen nach Ökologie und Schöpfungsverantwortung. "Wo können wir Männer unsere persönliche, nachhaltige Achtsamkeit einsetzen und uns im Umweltschutz engagieren?", lautete eine der Fragen, die die Männergruppe unter der Leitung von Berthold Vilbusch und Werner Rieke den Tag über begleitete.

Die Gruppe startete am Bahnhof in Warendorf und legte gut 40 km an diesem sonnigen Tag zurück. Spirituelle Impulse, der Besuch der Klosterkirche, die Vorstellung der Initiative "URGEWALD" in Sassenberg und immer wieder Zeit beim "Treten" das Erlebte ins Gebet zu nehmen, prägten den Charakter dieses nachhaltigen Männertages.

Vorbei am Gut Emstal radelten die Teilnehmer zur Affhüser-Kapelle und hielten dort eine Abschluss-Andacht. "Man sieht plötzlich die Landschaft noch einmal anders", sagt Werner Rieke aus Recke. Sie seien letztlich wie schon bei so manchem Fahrradausflug "durch blühende, schöne Landschaften gefahren". Die Impulse und die Gespräche untereinander hätten aber auch für eine andere Wahrnehmung sensibilisiert. "Plötzlich sieht man auch die Seite dahinter", erklärt Rieke nachdenklich. "Man sieht Monokultur in der Landwirtschaft und Massentierhaltung und man ahnt, welche prekäre Arbeitsplätze dort stecken." Treten und Beten für ein nachhaltigeres Leben eben.

Text: KAB
Foto: Werner Rieke
07.06.2017


KAB trifft Freunde aus Sri Lanka.

Münster/Brüssel. Echte Partner in einer Weltbewegung – das sind die Katholische...
> MEHR LESEN

KAB und BKU unterzeichnen Friedensbotschaft.

Münster. Mit einer gemeinsamen Friedensbotschaft, in der sie sich als...
> MEHR LESEN

Fastenimpulse 2018 Punkt Komm.

Münster. Mit Bildern und kurzen Texten lädt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung...
> MEHR LESEN

Virtuelle Kapelle

Arbeit reicht immer mehr in die Freizeit hinein. Private Lebensräume werden durch die...
> MEHR LESEN