Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 123: Unsere Lebensgewohnheiten entscheiden


Die Redaktion der Zeitschrift "Schrot& Korn" erzählte uns am Weltwassertag, warum sie kürzlich das Thema "Wasser" zum Schwerpunkt ihrer Ausgabe machte.

"Vor kurzem haben wir uns in der Redaktion von "Schrot&Korn" mit dem Thema Wasser und der sinnvollen Nutzung dieser wichtigen Ressource auseinandergesetzt. Es hat uns nachhaltig beeindruckt, wie sehr unsere Lebensgewohnheiten und Konsumentscheidungen dazu beitragen, dass sich die Grundwasserreserven unserer Erde immer schneller leeren. Denn in vielen trockenen Gegenden dieser Welt leben wir quasi über den natürlichen Verhältnissen. Dort wird einfach mehr Wasser verbraucht, als es regnet. Dennoch wird in diesen Regionen wasserintensive Landwirtschaft betrieben. So können wir hier in Deutschland beispielsweise Mandeln aus Kalifornien essen oder ein T-Shirt mit Baumwolle aus Indien tragen. Für uns gehört zu einem sinnvollen Umgang mit Wasser daher, darauf zu achten, welche Produkte wir nutzen, woher diese stammen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt werden."

"Schrot&Korn" ist eine kostenlose Kundenzeitschrift, die monatlich in Bioläden ausliegt, und das größte Bio-Magazin Deutschlands. Neben Rubriken wie Ernährung und Produktinfos macht die Zeitschrift auch mit Aktionen wie "Gen-Food? Nein Danke" aufmerksam. Das Magazin wird vom bio verlag GmbH in Aschaffenburg herausgegeben. 2011 haben die Mitarbeiter*innen den bio verlag gekauft.


Mehr auf: www.schrotundkorn.de


Foto: Schrot&Korn (Auschnitt Titelblatt Februarausgabe)
22.03.2017 / Heute ist "Weltwassertag".


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN