Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 107: "Einen Augenblick in der Gegenwart Gottes verbringen"


Thomas Nufer.

"Was bedeutet Sinn für Sie?", fragen wir Thomas Nufer, Künstler aus Münster.

"Mit Worten kann man alles und nichts erklären. Unser wahrer Sinn liegt hinter den Worten und beginnt dort, wo das Denken aussetzt.

Bedingt durch eine Irritation, die mein Wissen, meine Erzählung der Welt schlagartig aushebelte und als ich mich nicht länger hinter meinem Schein-Ich verstecken konnte, war ich dem Göttlichen, dem Sinn am nächsten.

Dies habe ich für kurze Zeit erlebt: reines Bewusstsein umgeben von reinem Bewusstsein. Alles existierte zugleich und ohne Ablauf der Zeit, alles war unbenannt, die Klarheit fast unerträglich. Es war ein Augenblick, den ich in der Gegenwart Gottes verbringen durfte.

Mich seiner Gegenwart bedingungslos anzuvertrauen und aus ihr heraus zu handeln, darin sehe ich meinen Sinn. Selbst der Tod existiert seitdem für mich nicht mehr."

Thomas Nufer, gelernter Grafik-Designer arbeitet heute u. a. als Autor und Regisseur. "Ich versuche, gesellschaftskritische Inhalte auf skurrile Art und Weise so darzustellen, dass sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.", sagt er. Nufer ist Erfinder der Grünflächenunterhaltung – einem Open-Air-Musik-Konzert rund um die gut 4 km lange Promenade in Münster. In diesem Jahr ist es ihm gelungen, die Kleinstadt Billerbeck nahezu plastiktütenfrei zu machen. Derzeit tourt er mit seinem Stück "Die Neu-Erfindung Europas" durch NRW.


Mehr auf www.thomasnufer.de.


Foto: privat
25.11.2016


Frauen laden zum Brunch ein.

Dülmen/Bistum Münster. Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit – noch immer ist...
> MEHR LESEN

Familiengerechte Arbeitswelt statt arbeitsweltgerechte Familie.

Düsseldorf. Die familiengerechte Umgestaltung der Arbeitswelt stand im Mittelpunkt...
> MEHR LESEN

„Digitales Tagelöhnertum oder Chance?“

Heiden/Bistum Münster. „Der Arbeitsgesellschaft wird die Arbeit nicht ausgehen“,...
> MEHR LESEN

Heiligabend 2017: KAB ruft zum Kaufverzicht auf!

Münster. Keine Geschenke auf den letzten Drücker und die Gans ruht einen Tag im...
> MEHR LESEN