Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 106: "Das Wunder menschlichen Daseins"


Claudia Höhn.

Was fällt Ihnen zu Leben und Sinn ein?", haben wir Claudia Höhn, Sozialpädagogin bei der Berufsbildungsstätte gefragt.

Sinnsuche – Auf der Suche nach dem Lebenssinn … das eigene Leben so gestalten, dass andere sich gerne erinnern, Spuren hinterlassen, ich selbst zufrieden bin, mit dem Ziel …

Sinnvoll – Leben, voll mit für mich sinnvollen Dingen, die mich erfüllen und tragen. Mein Beruf, mein Team, meine Chöre, meine Freunde, meine Familie, meine Stadt – Münster.

Die Sinne – Das Wunder menschlichen Daseins … Riechen, Sehen, Fühlen, Schmecken, Hören … mit allen Sinnen das Leben und die Welt um mich herum wahrnehmen … Der Duft eines guten Weines, das langsame Bunter-Werden der Bäume und Sträucher im Herbst sehen, den Umschlag eines guten Buches mit den Fingerspitzen erfühlen, ein schönes Konzert hören – Verdis oder Brahms Requiem, ein gutes Essen schmecken.

Von Sinnen – Abkommen vom Weg, Neuorientierung, Zweifel.

Sinnlos – Angst, Aufgeben, Trauer.

Sich besinnen – Nachdenken, auch mal "auf den Teppich geholt werden", mich wieder auf den Weg machen …

Sinnfindung – Das beruhigende Gefühl, anzukommen … mit allen Sinnen Sinn genießen und leben.

Besinnlich – zu mir selbst finden, zur Ruhe kommen.

Unsinn – Ist die Würze im Essen … sich ein Stück Unbeschwertheit der Kindheit erhalten … nicht alles so ernst nehmen … Spaß und Freude am Leben.

Claudia Höhn (* 1973) ist Sozialpädagogin bei der Berufsbildungsstätte Westmünsterland in Ahaus. Sie lebt in Münster und widmet Ihre berufliche Energie Menschen, die (wieder) in Arbeit oder in Ausbildung kommen möchten sowie einen großen Teil ihrer freien Zeit dem Singen und Leben in zwei Chören.


Foto: privat
18.11.2016


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN