Aktuelle Nachrichten

Sinn-Kostprobe Nr. 99: Mach mal Sonntag …


Der Sonntag hat viele Farben.

… ausschlafen - mit Geocaching auf Entdeckungstour gehen - ausgiebig mit der ganzen Familie frühstücken - im Gottesdienst Kraft tanken - sich über gewonnene Samstags-Spiele der Lieblingsmannschaft freuen - Kuschelrunde im Bett - Fußball in der Kreisliga spielen - in der Pfarrbücherei Bücher ausleihen - Handballspiele pfeifen - bei den Nachbarn Milch und Zucker borgen - ein Nickerchen in der Sonne - im Kirchenchor singen - Radtour mit der Clique - die Wochenzeitung weiterlesen - Geburtstage nachfeiern - ein Bild malen - beim Pfarrfest mit den Kindern spielen - schon mal über den nächsten Urlaub nachdenken - mich auf Kaffee und Schokolade am Nachmittag freuen - Musik hören, die Augen schließen und den Gedanken freien Lauf lassen - zum Volleyball-Turnier fahren - Radtour an der Ems - rutschen, schaukeln, im Sandkasten buddeln und den ganzen Nachmittag auf dem Spielplatz verbringen - Picknick mit vielen Freunden*innen - Kanu fahren auf der Werse - gemütlich auf dem Balkon sitzen - Spielenachmittag mit der ganzen Familie - ein gutes Buch lesen - Ausflug mit Freunden*innen - die Fastenzeit-Ausstellung in der Erphokirche eröffnen - ein gutes Essen kochen - spazieren gehen - Briefe schreiben, von Hand und persönlich - Kaffeetafel mit Oma und Opa - eine Runde laufen im Wald - Navy CIS gucken - Tatort gucken - stricken, häkeln, nähen - Kommunion, Konfirmation mit vielen Gästen feiern - richtig gerne faul sein - alte und neue Spiele hervorholen - Zeit für die DVD/Blu-ray Sammlung - Fotos sortieren - Schach mit meinem Patenkind spielen - am frühen Morgen im Park fotografieren - schwimmen gehen - Blumen zum Friedhof bringen - im Winter in den Sessel kuscheln, Kerze an und einen guten Tee trinken - die frisch getoasteten Brötchen vom Samstag essen ? - … der Sonntag hat viele Farben.


Dies ist eine Sammlung der Sonntags-Lieblings-Beschäftigungen von Mitarbeiter*innen aus den KAB-Büros in Münster und in Dülmen. Spontan, unvollständig und sinnvoll.

 


Foto: Heike Honauer
23.09.2016


Bestellung Newsletter
Venedig im Frühjahr

Münster. Venedig, diese wunderschöne und gleichzeitig auch mysteriöse Stadt, ist...
> MEHR LESEN

Warum sich Prälat Peter Kossen in der KAB engagiert ...

Lengerich. Er spricht von Straßenstrich und Leiharbeit, von moderner Sklaverei....
> MEHR LESEN

Interview mit Prälat Kossen: „Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie“

Lengerich. Leiharbeiter arbeiten hart für wenig Geld in Fleischfabriken oder bei...
> MEHR LESEN

KAB-Aktionstag setzt Zeichen für menschenwürdige Arbeit weltweit

Münster. „Auch in einer Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 muss der Mensch mit...
> MEHR LESEN